Unsere Tipps - Sachbücher

„Albert Einsteins Relativitätstheorie“ von Carl Wilkinson mit Illustrationen von James Weston Lewis. Übersetzt von Ebi Naumann.

Ab 13 Jahren

 

E = mc2

 

Die wohl berühmteste Formel Albert Einsteins kennen viele, aber wer kann schon von sich behaupten, er hätte sie tatsächlich verstanden? Ob es ein Sachbuch für Kinder wohl schaffen kann, uns die komplexe Relativitätstheorie verständlich zu erklären? Ja, es kann! Und das auch noch wunderschön illustriert und gestaltet.

 

Der Schlüssel zum Verständnis liegt im gut strukturierten Erzählaufbau. Denn es beginnt einfach mit der Person Albert Einstein und seinem Werdegang. Danach erklärt uns dieses großformatige Sachbuch die allgemeinen Meinungen und Ansichten über die physikalischen Grundlagen wie Raum, Zeit, Schwerkraft zu Einstein Zeiten. Erst dann wird uns Schritt für Schritt anhand von Einsteins gut nachvollziehbaren Gedankenexperimenten sehr anschaulich und gut verständlich erklärt, wie er diese Modelle widerlegt und umgedacht hat um zu seinen bahnbrechenden Ansichten wie der Relativitätstheorie zu kommen.

 

Und auch das Phänomen Einstein, was seine Erkenntnisse unserer modernen Welt gebracht haben und was nach der Relativitätstheorie kommt, finden Platz.

 

Ein beeindruckender Einstieg in Einsteins faszinierende Gedankenwelt!


mehr lesen 0 Kommentare

„Sehen“ von Romana Romanyschyn mit Illustrationen von Andrij. Übersetzt von Claudia Dathe.

Ab 8 Jahren

 

Dieses Buch ist nicht zu übersehen! Der fast schon fluoreszierende knallorange Bucheinband lässt gleich erahnen, dass es sich hier um etwas Außergewöhnliches handeln muss. Und das stimmt auch, denn in diesem nicht nur optisch sehr aufregend gestaltetem Sachbuch gibt es viel Interessantes zu sehen und zu erfahren!

 

Zum Beispiel, dass die Iris eines Menschen einzigartig ist und dass das menschliche Auge bis zu 7 Millionen Farbtöne unterscheiden kann. Oder dass der Franzose Louis Braille die Braille Schrift, mit der auch blinde Menschen lesen und schreiben können, entwickelt hat, als er gerade mal 16 Jahre alt war. Aber das ist längst noch nicht alles, denn Sehen ist so viel mehr, als wir über unsere Augen wahrnehmen. Es ist nicht nur eine physische Fähigkeit, sondern Sehen bedeutet auch die Art und Weise, wie wir unser Leben wahrnehmen. So geht es hier um das größere Bild, das auch Kunst und Kultur und den Blick auf unserer Welt unter die Lupe nimmt.

 

Ein in vieler Hinsicht außergewöhnliches Sachbuch, das nicht nur Wissen vermitteln will, sondern das Thema Sehen auch in seiner philosophischen Dimension betrachtet und anders kann man es einfach nicht sagen, auch selbst ein Kunstwerk ist.


mehr lesen 0 Kommentare

„Hunde im Futur: Eine Grammatik in Bildern“ von Susanna und Johannes Rieder mit Illustrationen von Arinda Cracium

Ab 8 Jahren

 

Was für ein schräger Titel für ein Grammatikbuch der ganz anderen Art!

 

In kurzen, knappen Absätzen werden die grammatikalischen Grundbegriffe erklärt. Das Besondere dabei ist, dass sich dieses Buch nicht wie manche Schulbücher auf langweiligen Tabellen beruft, sondern jeder Begriff in vielen Bildern, Klappseiten und mit so wenig Text wie möglich erklärt wird. Denn den Verfassern dieser grandiosen Idee geht es vor allem ums „Begreifen“ und nicht um ein stures Auswendiglernen von langweiligen Tabellen.

 

Ein besonderes Grammatikbuch, das mit nichts bisher handelsüblichen vergleichbar ist und sich in jeder Hausbibliothek von Interessierten befinden sollte. Die Autoren haben sich bemüht, die grammatikalischen Grundbegriffe durch aufwendige Gestaltung in Szene zu setzen, was den höheren Preis auf jeden Fall rechtfertigt.


mehr lesen 0 Kommentare

„Zählen, rechnen, messen: wie Zahlen uns helfen die Welt zu verstehen“ von Isabel Thomas, Raphael Honigstein, Maria-Elisabeth Niebius und Klanten Robert

Ab 8 Jahren

 

Zahlen sind überall. Sie helfen uns, die Welt zu verstehen, denn fast alles lässt sich besser begreifen, wenn man sich die Zahlen genauer anschaut, die dahinterstecken. Egal ob es dabei um die Entstehung riesiger Planeten oder das Verhalten winziger Ameisen geht. Außerdem sind Zahlen eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit. Durch sie konnten wir viele neue Dinge erschaffen und ohne sie wären wir wieder bei null. In diesem Buch erfährst du, warum das so ist.

 

In kurzen Abschnitten wird sehr verständlich und mithilfe praktischer Beispiele, die auch etwas mit dem Alltag zu tun haben, die vielen und unterschiedlichen Teilgebiete der Mathematik erklärt. So erfahren wir nicht nur, dass auch Tiere zählen können, woher unsere Zahlen kommen und etwas über die Entwicklung der Maßsysteme, des Meters und des Kilogramms, sondern auch über die Erfindung des Geldes, was es mit dem Binärsystem und Computern auf sich hat und wie Code Knacker verschlüsselten Nachrichten knacken. Ich bin mir sicher, auch Erwachsene werden in diesem außergewöhnlichen Sachbuch Unbekanntes finden.

 

Die wie in einem Rasterdruck anmutenden Illustrationen sind nicht nur Retro und modern zugleich, sie unterstützen das Geschiebe außerdem sehr gut und veranschaulichen noch einmal sehr schön den praktischen und lebensnahen Aspekt des Sachtextes. Ein Glossar im Anhang hilft außerdem weiter, sollte man ein Wort nicht kennen.

 

Ein wunderschön gestaltetes Sachbuch rund um ein faszinierendes Thema, denn Zahlen sind unendlich und ihre Möglichkeiten auch!


mehr lesen 0 Kommentare

„Mein Gehirn – das Wunder erklärt“ von Betina Ip mit Illustrationen von Mia Nilson

Ab 6 Jahren

 

Habt ihr euch schon mal gefragt, wie euer Gehirn eigentlich funktioniert? Wie es zum Beispiel neue Fähigkeiten erlernt? Woher Gedanken kommen? Oder was es macht, während wir schlafen?

 

Die Gehirn-Forscherin Eule erklärt es euch nur zu gern und nimmt uns mit auf eine spannende Reise mitten in unserm Gehirn. Dabei berichtet sie uns in praktischen und gut verständlichen Beispielen, die nahe am Kinderalltag dran sind, von all den komplexen und vielfältigen Vorgängen in unserem Gehirn. Das Sachbuch ist wie ein Dialog zwischen einem Mädchen und der Gehirn-Forscherin Eule aufgebaut, was beim Lesen wunderbar funktioniert und viel Spaß macht. Die Illustrationen im Comic Stil veranschaulichen das Geschiebe wunderbar und mit sehr viel Humor. Ihr wimmliger Charakter passt sehr gut zu den vielfältigen und immens vielen Aufgaben, die unser Gehirn tagtäglich zu bewältigen hat.

 

Ein rundum gelungenes Sachbuch, das viel erklärt und neugierig auf mehr macht.


mehr lesen 0 Kommentare

„Alle zählen“ von Kristin Roskifte. Übersetzt von Maike Dörries.

Ab 5 Jahren

 

„Alle zählen“ ist ein durch und durch außergewöhnliches Buch. Ein Zählbuch? Ein Wimmelbuch? Ein Rätselbuch? Oder doch alles in einem!?!

 

Am besten wir beginnen von vorne: Mit einem Menschen, der am Abend aus seinem Fenster sieht und sich wundert, wie viele andere Menschen in diesem Augenblick dasselbe tun. Denn auf unserer Welt gibt es siebeneinhalb Milliarden Menschen und jeder davon hat seine eigene Geschichte. So werden es mit jeder Seite mehr Menschen, erst zwei, dann drei, dann 20 bis hin zu hin zu den 7500 000 000 die auf unserem Planeten leben. Manche müssen wichtige Entscheidungen treffen, ein anderer entdeckt eine Lösung für ein Problem, 24 haben sich als etwas verkleidet und einem von ihnen gelingt zum ersten Mal ein Handstand! Und so gibt es eine Vielzahl von Geschichten in diesem Buch zu entdecken, über die man reden, lachen und die man weiterspinnen kann!

 

Dieses raffinierte Buch bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie man es betrachten und handhaben kann. Es regt zum genauen Hinschauen, miteinander reden und Nachdenken an. Also wir sind begeistert!!!

 

Und auch als Schullektüre bietet sich dieses ungewöhnliche Buch an, denn man könnte es zum Beispiel als Ausgangpunkt für Bildergeschichten verwenden.


mehr lesen 0 Kommentare

„Das geheime Leben der Popel“ von Mariona Tolosa Sisteré. Übersetzt von Ebi Naumann.

Ab 4 Jahren

 

Popel wie graußlich!!! Andererseits ist unser Nasenschleim irgendwie auch besonders faszinierend, überaus spannend und ein unerschrockener Superheld unseres Immunsystems, der uns vor Krankheiten schützt!!! Das hast du nicht gewusst? Das macht nichts, denn zum Glück gibt es dieses mit sehr viel Witz illustrierte und mit heiterer Leichtigkeit erzählte Sachbuch, das uns über alles Wissenswerte rund um unser Nasensekret aufklärt. Woraus Popel besteht, woher er kommt und wozu er gut ist. Wie man ihn schnell loswird und wie Tiere das Handhaben. Was uns seine Farbe über ihn verrät und wie in anderen Ländern geniest wird. Neugierig geworden? Nur zu bohr nach!

 

Ein durch und durch gelungenes Bilderbuch rund um ein alltägliches und viel spannenderes Thema, als man zu Beginn denk, dass einfach Spaß macht. Manch einer mag es eventuell unappetitlich finden, aber kleine Leser interessiert und begeistert es ganz sicher!


mehr lesen 0 Kommentare

„Die Nacht leuchtet!“ von Lena Sjöberg. Übersetzt von Gesa Kunter

Ab 4 Jahren

 

Nachts leuchten nur die Sterne. Stimmt das wirklich?

 

Dieses wunderschöne und spannend gestaltete Sachbuch verrät uns, wie viel mehr Leuchtendes und Funkelndes die Dunkelheit zu bieten hat. Von Polarlichtern über Leuchtmoos bis hin zu Leuchteis bietet es in kurzen und gut verständlichen Informationstexten eine unglaubliche Themenbandbreite aus verschiedenen Bereichen der Natur und Technik. Wusstest du zum Beispiel, dass man mithilfe von ultraviolettem Licht herausfinden kann, ob ein Diamant echt ist? Dass es in Brasilien Termitenhügel gibt, die wie nächtlich erleuchtete Hochhäuser aussehen? Oder das über eine Million Menschen auf der Welt gar kein elektronisches Licht haben?

 

Die kurzen Erklärungen liefern natürlich nicht alle Antworten, machen aber neugierig darauf, was man im Dunklen noch alles entdecken könnte. Besonders schön ist, dass dieses außergewöhnliche Sachbuch uns auch immer wieder daran erinnert, wie wichtig es ist, auf unseren Planeten achtzugeben, uns darüber nachdenken lässt, wie unsere Zukunft aussehen soll und was man tun kann, um Energie zu sparen.

 

Dass das Cover des Buches selbst auch im Dunkeln leuchtet, macht es zu einem wahren Blickfang im Bücherregal.


mehr lesen 0 Kommentare

„Wir lieben Pizza“ von Elenia Beretta

Ab 5 Jahren

 

Für alle Pizzafans genau das richtige Buch, um noch mehr über das Lieblingsessen zu erfahren.

 

Das nett illustrierte Buch beginnt mit einer Liebeserklärung in Form eines Gedichtes auf die Pizza. Und auch jeder neue Abschnitt des Buches fängt mit einem kleinen Reim an. Weiter geht es mit verschiedenen Pizzaformen von der italienischen Pizza al Metro bis hin zur New Yorker Pizza und man erfährt wieviel Pizza ungefähr landesüblich gegessen wird. Ob wohl die Italiener die größten Pizzaliebhaber sind? Wann und wo entstand die erste Pizza in Italien? Wie gelangte sie eigentlich dann nach Amerika? Und wie kam die Pizza Margherita zu ihrem Namen? Die verschiedensten und verrücktesten Pizzabeläge aus aller Welt werden beschrieben. Und was bei diesem Buch natürlich nicht fehlen darf: Ein gutes Pizzarezept ist auch vorhanden. Wer nun Hunger bekommen hat, kann sogleich mit dem Pizzabacken starten, falls er alle Zutaten zu Hause hat. Dies alles und noch viel mehr erfährt man bei dieser vergnüglichen Lektüre.

 

Ein gelungenes Buch rund um die Pizza mit vielen Sachinformation, farbenfrohen Illustrationen für alle großen und kleinen Pizzaliebhaber.


mehr lesen 0 Kommentare

„Politik: 100 Begriffe aus Politik und Gesellschaft in 100 Wörtern erklärt“ von Eleanor Levenson, illustriert von Paul Boston und übersetzt von Britta Meinass

Ab 9 Jahren

 

1 Bild und 100 Wörter. Kann man so politische Grundbegriffe erklären?

 

Demokratie braucht Menschen, die mitgestalten wollen. Und wer mitgestalten will, muss zunächst einmal verstehen, worum es geht. Denn was genau ist Bürokratie? Und woraus besteht eine Regierung überhaupt? Was ist der Unterschied zwischen Exekutive und Legislative? Und was ist ein Referendum? Dieses sehr übersichtliche Sachbuch für alle, die gerade angefangen haben, sich für Politik zu interessieren, ist in die Themenbereiche Staat, StaatsbürgerInnen, Ideen, Ökonomie und Medien eingeteilt. Die großen Illustrationen im typischen Infografik-Stil bringen die abstrakten Begriffe noch einmal ganz genau auf den Punkt. Und oft reicht es schon fast, sich das Bild anzusehen, um zu begreifen, was gemeint sein könnte.

 

So werden kurz und gut verständlich in 100 Worten Thematiken wie Populismus, Nationalismus, Ideologie, Legitimität, Utopie, Bruttoinlandsprodukt, aber auch Begriffe wie Rechte, Verantwortung, Feminismus und Umweltschutz so erklärt, dass sie jeder verstehen kann. Denn sobald man verstanden hat, wie alles zusammenhängt, kann man nicht nur mitreden, sondern sich auch entscheiden, inwieweit man selbst politisch aktiv werden möchte.

 

Dieses gut durchdachte Sachbuch eignet sich sicher auch hervorragend für den Unterricht, da man aufgrund der sehr gelungenen großen Illustrationen der einzelnen Begriffe gut ins Gespräch kommen und so gemeinsam erdenken und erarbeiten kann, was man unter bestimmten politischen Begriffen versteht.


mehr lesen 0 Kommentare

„Wer tanzt schon gern allein?“ von 32 namenhaften Kinderbuchautor*innen

Ab 7 Jahren

 

Ein abwechslungsreich gestaltetes Buch über Demokratie, das selbst so vielschichtig ist wie das Thema, um das es sich dreht.

 

In diesem außergewöhnlichen Buch sind 32 Geschichten, Gedanken und Gedichte rund um das Thema Demokratie von namhaften Autor*innen und Illustrator*innen wie Antje Damm, Heinz Janisch, Kristina Andres, Britta Teckentrup, Sebastian Meschenmoser, Uwe-Michael Gutzschhahn und Martin Baltscheit versammelt.

 

Es geht ums Fehlen der Demokratie, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Solidarität, Anlehnung und Empathie, Wahrheit und Täuschung, Selbstbewusst- und Anderssein – und allem voran das Menschsein. Egal ob thematisch oder formal, es ist eine sehr spannende Zusammenstellung und so findet man neben Kurz- und Bildgeschichten auch Comics und Gedichte.

 

Für viele mögen die Grundlagen einer Gesellschaft, die von Respekt, Toleranz und Fürsorge geprägt ist, vielleicht schon eine Selbstverständlichkeit sein. Doch gerade heutzutage scheint man für diese Werte jeden Tag konsequent einstehen und sie verteidigen zu müssen, damit sie uns erhalten bleiben. Darüber zu lesen, nachzudenken und dann zu sprechen kann da ein guter Anfang sein.


mehr lesen 0 Kommentare

„Sophie Scholl“ von Heiner Lünstedt mit Illustrationen von Ingrid Sabisch

Ab 14 Jahren

Die Erzählung in dieser Grafic Novel beginnt im Jahr 1937. Zu dieser Zeit ist Sophie bereits 16 Jahre alt und wohnt mit ihrer Familie in Ulm. In kurzen, prägnanten Szenen werden die verschiedenen Lebensstationen bis zu ihrer Hinrichtung dokumentiert. Man lernt sie hauptsächlich Regimezweiflerin und Widerstandskämpferin kennen. Die Bilder unterstreichen sehr schön das Geschriebene und unterstreichen dadurch das Leseerlebnis


mehr lesen 0 Kommentare

„Monster-Mikroben: Alles über nützliche Bakterien und fiese Viren“ von Marc Van Ranst und Geert Bouckaert mit Illustrationen von Sebastian Van Doninck

Ab 7 Jahren

 

Wusstest du, dass sich in einem Teelöffel Gartenerde über eine Milliarde Bakterien befinden? Und Bakterien gibt es nicht nur dort. Man findet sie eigentlich überall und das ist auch gut so! Selbst auf uns findet man sie, denn Bakterien, Viren und Pilze machen einen großen Teil unseres Körpers aus. Ohne diese Mikroben wäre das Leben auf unserer Erde gar nicht erst möglich. Denn Mikroben gibt es nicht nur überall, sondern auch schon immer, sind sie doch die älteste Lebensform auf der Erde.

 

Aber was machen Mikroben eigentlich? Und was genau ist der Unterschied zwischen guten Mikroben, die uns helfen und den richtig gefährlichen, die uns krank machen? Mit frechen Illustrationen und wissenschaftlich fundiert gibt uns dieses wunderbare und klar strukturierte Sachbuch Antworten auf die häufigsten Fragen rund um diese spannenden Organismen. So erfahren wir nicht nur, was Mikrobiologinnen genau machen.

 

Sondern auch, wie Antibiotika funktioniert, was genau beim Impfen passiert und warum die Grippe immer wieder zurückkommt. Und nicht nur das mit kleinen Wissenstest nach jedem Kapitel und vielen Experimenten mit einfachen Haushaltsmitteln werden wir selbst aktiv und zu Wissenschaftlerinnen!

 

Für kleine Mikrobiologinnen und alle, die es noch werden wollen.


mehr lesen 0 Kommentare

„Das Universum - Was unsere Welt zusammenhält: Antworten auf die großen Fragen der Menschheit“ von Lucy und Stephen Hawking. Übersetzt von Stephan Matthiesen

Ab 12 Jahren

 

Dieses Buch vereint all die vielen Essays und Informationskästchen von Experten der jeweiligen Forschungsgebiete, die Lucy Hawkins und ihr Vater Stephen Hawkins für ihre George Buch Reihe gesammelt haben. In vielen kurzen und spannenden Essays werden all die „großen Fragen“ leicht verständlich und sehr unterhaltsam beantwortet. Angefangen von der Entstehung des Universums über Teilchenkollisionen, den Nachthimmel, Exoplaneten, schwarze Löcher, die dunkle Seite des Mondes, die Drake-Gleichung, Wurmlöcher, künstliche Intelligenz, Quantencomputer, fahrerlose Autos, den Klimawandel bis hin zum Problem der Wissenschaftsleugnung findet man eine Vielzahl an interessanten Themengebieten.

 

Ein rundum gelungenes Kompendium, das sicher nicht nur Kinder begeistern kann.


mehr lesen 0 Kommentare

„Nette Skelette: Röngtenbilder von Tieren und Pflanzen“ von Jan Paul Schutten mit Fotographien von Arie van ´t Riet

Ab 8 Jahren

 

Dieses Buch ist ungewöhnlicher, als du denkst. Denn in seinem Inneren findet man nur wunderschön kolorierte Röntgenaufnahmen, sondern auch die erstaunlichsten Fakten über Tiere. Auf jeweils einer Doppelseite werden Weichtiere, Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel, Säugetiere beleuchtet und wir dazu aufgefordert, einfach Mal genauer hinzusehen. Denn beim genauen Hinsehen entdeckt man Dinge und Wissen, das normalerweise verborgen bleibt.

 

Und so blicken wir durch die harte Schale eines Skorpions und erfahren, was für liebevolle Mütter sie sind. Bewundern die schmalen Taillen und multifunktionalen Fühler der Hummeln. Staunen über die Seezunge, die sich Picasso nicht verwunderlicher hätte ausdenken können. Freuen uns über das Ausnahmetier Seepferdchen und das Supertier Maus. Und erfahren, dass der Knochenaufbau von Fledermäusen dem des Menschen viel ähnlicher ist als dem einer Maus.

 

Der erfolgreiche Sachbuch-Autor Jan Paul Schutten erzählt in seinen Texten so mitreisend, humorvoll und leicht verständlich, dass man das Buch gar nicht mehr aus er Hand legen möchte.

 

Ein erstaunliches und außergewöhnliches schönes Sachbuch. Unbedingte Leseempfehlung!


mehr lesen 0 Kommentare

„Wie Tiere sprechen – und wie wir sie besser verstehen“ von Karsten Brensing mit Illustrationen von Nikolai Renger

Ab 9 Jahren

 

Kannst du dir vorstellen, dass viele Tiere ein echtes Vokabular haben? Willst du wissen, warum lügen eine geniale Erfindung ist und die geistige Entwicklung erst ermöglicht hat? Glaubst du mir, dass einige Affen Arten sogar Redewendungen verwenden und Tiere höflich sein können? Dieses Sachbuch entführt in die überraschende Welt der Verhaltensbiologie und erklärt ganz nebenbei, wie sich der menschliche Geist im Lauf der Evolution entwickelt hat und wo unsere Sprache herkommt.

 

Ein wunderbares Sachbuch über die die Wunder der Tierwelt, das uns hilft, uns selbst und unsrer tierischen Freunde besser zu verstehen. Inklusive Experimente und Glossar!

 

Zum Glück gibt es noch einen weiteren Band des Autors rund um Tiere, das sogar Wissensbuch des Jahres 2019 war und das wir euch ebenso ans Herz legen möchten:

  • "Wie Tiere denken und fühlen" (Um dieses Buch per Mail zu bestellen, einfach hier klicken!)

mehr lesen 0 Kommentare

„Hans Christian Andersen: Die Reise seines Lebens“ von Heinz Janisch mit Illustrationen von Maja Kastelic

Ab 4 Jahren

 

Das wunderbarste Märchen ist das Leben selbst.

 

Elsa ist sieben und fährt mit ihrer Mutter in der Pferdekutsche nach Kopenhagen. Mit ihnen reist ein älterer Herr, der sich als Hans Christian Andersen vorstellt. Die zwei kommen ins Gespräch und als Elsa erfährt, dass Herr Andersen Märchen liebt, bittet sie ihm, ihr eines zu erzählen. Und so erzählt er ihr das Märchen von einem Jungen, der fliegen lernte, das Märchen seines Lebens. Und was als sehr traurige Geschichte beginnt, endet in einem Königreich der Buchstaben, als Hans seine Freude am Schreiben findet und es schafft nur mithilfe seiner Fantasie alles Mögliche und Unmögliche passieren zu lassen.

 

Ein wunderschön einfühlsames Porträt vom berühmten Märchenerzähler Hans Christian Andersen und seinem literarischen Schaffen. Großartig als Hybrid aus Bilderbuch und Graphic Novel illustriert.


mehr lesen 0 Kommentare

„Hubert Reeves erklärt uns den Ozean“ von Hubert Reeves mit Illustrationen von Daniel Casanave

Ab 8 Jahren

 

In seinem Comic-Roman nimmt der renommierte Astrophysiker Hubert Reeves die Kinder Helene und Mohammed, ihre Lehrerin und uns als Leser auf eine spannende Reise mit, um uns die Zusammenhänge der Ozeane zu erklären. Als Allererstes holt er geschichtlich aus und veranschaulicht uns, wie der Ozean ursprünglich entstanden ist. Die Reise beginnt in der Normandie, wo er uns anhand der Kreidefelsen von Èntretat das immense Alter der Meere veranschaulicht. Unsere Expedition geht dann weiter nach "Le-Mont-Saint-Michel" wo er anhand dieser einzigartigen felsigen Insel die Gezeitenströmungen bildhaft erklärt. So erfahren wir während der langen Reise noch vieles mehr: Woher der Salzgehalt der Meere kommt, warum das Meerwasser immer salzig ist, wie die Farbe des Meeres mit der Sonneneinstrahlung zusammenhängt, wie die Meeresströmungen entstehen und welche Auswirkungen sie auf unser Klima haben. Auch lässt er die Kinder einfache Experimente durchführen, um die Dichte des Wassers zu erklären. Die Reise geht weiter auf die offene See, wo sie schließlich auch eine abenteuerliche Fahrt mit einem Tauchboot unternehmen. Während all dieser Unternehmungen erklärt er anschaulich und gut verständlich die naturwissenschaftlichen Zusammenhänge. Dadurch wird uns klar, dass dies alles zu einem großen Ganzen gehört und wie wichtig es für uns Menschen ist, die Meere zu schützen.

 

Für alle Wissensbegierigen, die mehr über den Zusammenhang der Natur erfahren möchten.

 

In mir hat dieses Buch auch die Neugierde geweckt, sodass ich während des Lesens soweit wie möglich die angegebenen Orte im Internet recherchiert habe.

 

 

Zum Glück gibt es auch noch weitere Bände aus dieser Serie:

  • "Hubert Reeves erklärt uns den Wald" (Um diesess Buch per Mail zu bestellen einfach hier klicken!)
  • "Hubert Reeves erklärt uns die Artenvielfalt" (Um dieses Buch per Mail zu bestellen einfach hier klicken!)

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Unverblümt! Klare Fakten zu Sex und Aufklärung“ von Myriam Daguzan Bernier mit Illustrationen von Cécile Gariépy. Übersetzt von Maren Illinger

Ab 12 Jahren

 

Von A bis Z, völlig unverblümt!

 

In diesem spannenden Sachbuch liefert uns die Autorin von A bis Z wichtige Antworten zu allen möglichen Fragen in Sachen Sexualität.

 

Eigentlich hat Myriam Daguzan Bernier dieses Buch für die Heranwachsende geschrieben, die sie selbst einmal war; voller unbeantworteter Fragen über den eigenen Körper, darüber wie Jungs und Mädchen "ticken", über Ängste und Schuldgefühle und über die richtige Haltung zur Sexualität. So soll das Buch ein praktischer Leitfaden für Jugendliche sein, das natürlich nicht alle Antworten bieten kann, aber hoffentlich einige.

 

Sehr feinfühlig unterstreicht sie immer wieder, dass Sexualität sehr viele unterschiedliche Formen hat und jeder Mensch seine eigene Art hat, damit umzugehen. Man kann alles, muss aber nichts. Und dass es wirklich spannend und vor allem wichtig ist, darüber zu sprechen.

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Tiere haben Rechte: Wir fordern Respekt!“ von Ola Woldanska-Plocinska übersetzt von Marlena Breuer

Ab 8 Jahren

 

Es ist Zeit, darüber zu sprechen, welche Rechte Tiere haben und wie man sie schützen kann!

 

Egal ob wir über summende Bienen, einen Hamster im Käfig, einen Affen im Zoo oder eine Milchkuh sprechen; der Mensch entscheidet über ihr Schicksal. Denn Menschen denken, sie sind die stärkeren und klügeren Wesen und das sie das dazu ermächtigt, über ihre gesamte Umwelt zu entscheiden. Doch wie kam es dazu? Und war das schon immer so?

 

Mit eindrucksvollen und humorigen Illustrationen und in kurzen informativen Texten erfahren wir auf sehr unterhaltsame Weise, wie es den Tieren heute geht und was man tun kann, um ihre Situation zu verbessern. Denn Tiere haben Gefühle und auch Rechte und es wird endlich Zeit, dass man darüber redet.

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Kunst mal anders: Das Entdeckerbuch für die Moderne Kunst“ von Alice Harman mit Illustrationen von Serge Bloch

Ab 8 Jahren

 

Moderne Kunst war noch nie so spannend! Denn dieses Buch lädt uns dazu ein, die Geschichten hinter 30 berühmter (und verrückter) Kunstwerke aus dem Museum Centre Pompidou in Paris zu entdecken, genauer hinzuschauen, Fragen zu stellen und uns zu wundern.

 

Und so wagen wir mit Georges Braque einen Rundumblick auf sein Gemälde "Mann mit Gitarre", freuen uns mit Niki de Saint Phalle und ihrer Skulptur "Der Blinde auf der Weide" über die Wunder der großen, bunten Welt, reiben uns die Augen vor Victor Vasarely's "Almon", machen mit Sophie Taeuber-Arp und ihrer Skulptur "Dada-Kopf" einfach Mal alles anders und verwickeln uns mit Sheila Hicks und ihrer Installation "Palitos con Bolas" in den Wirren der Wertung unterschiedlicher Kunstgattungen.

 

In frechem Ton und immer mit einem Augenzwinkern erfahren wir einiges über die Herangehensweise der Künstler und wie sie unsere Sichtweise auf die Kunst, das Leben und auch die Welt mit ihrer Arbeit verändern wollten. Oft werden auch Zusammenhänge oder Lebensphasen der Künstler erklärt, die auf das Werk Einfluss hatten.

 

Zum Glück finden sich auch ungewöhnlich viele Frauen unter den Künstlern. Und auch ihre damalige Stellung im Kunstbetrieb wird beschrieben.

 

Die wunderschönen, ausdrucksstarken Illustrationen, die auf sehr unterhaltsame Weise immer zum jeweiligen Stil des Künstlers passen, ein Glossar und eine Zusammenfassung der Geschichte der modernen Kunst runden diese rundum gelungene und sehr kluge Sachbuch ab.

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Mein Geld, dein Geld: Von Mäusen, Kröten und Moneten“ von Mike Schäfer mit Illustrationen von Meike Töpperwien

Ab 7 Jahren

 

Du fragst dich, warum es sich lohnt, über Geld nachzudenken? Fast alles, was du zum täglichen Leben brauchst dein Wecker, das Wasser aus dem Wasserhahn oder die Zahnpasta kosten Geld. Nicht immer geht es dabei um viel Geld, trotzdem braucht man Geld für viele Dinge. Da Geld uns alle betrifft, ist es auch so wichtig, darüber zu reden. Und je mehr man darüber weiß, desto besser kann man mitreden.

 

In diesem unterhaltsamen Sachbuch erfahren wir nicht nur, wie Geld entstand, was das Besondere an Geld ist, was Währungen sind, was eine Bank macht und wie elektronisches Geld funktioniert. Auch so wichtige Fragen wie; was macht man eigentlich mit seinem Taschengeld? werden kindgerecht beantwortet. Und auch viele spannende und soziale Themen wie die Ungleichheit beim Gehalt, was passiert, wenn man kein Geld mehr hat oder die Frage, ob Geld ungleich verteilt ist, werden angesprochen.

 

Neben den kurzen, informativen Erklärungen sind auch die fröhlichen Illustrationen ein Highlight dieses Buches. Vor allem das Inventar an Personen jeden Alters, aller Ethnien und Bevölkerungsschichten ist besonders erfreulich. Aber es stimmt ja auch, Geld betrifft schließlich alle Menschen.

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Die zauberhafte Welt der Feen“ von Federica Magrin

Ab 6 Jahren

 

Die Fee Wölkchen und ihre Freundinnen nehmen uns mit in ihre Welt und verraten uns dabei so allerhand Interessantes über Naturphänomene, Pflanzen und Tiere. Zum Beispiel, dass Regenbogen nicht etwa durch Zauberei entstehen, sondern durch Licht, das sich in den Wassertropfen bricht. Warum es im Winter schneit und wie man aus einer weißen Fläche Schnee ein wahres Kunstwerk zaubern kann. Sie verraten uns Tricks, wie wir zu Hause einen Regenbogen aus natürlichen Farben malen können und was man aus Pflanzen und Kräutern so alles herstellen kann. Sie erzählen von Schmetterlingen, die wie von Zauberhand aus einem Kokon schlüpfen. Oder wie magisch Honig sein kann.

 

Aber was ist denn nun ein Feenbuch, ein Sachbuch oder doch ein Kreativbuch mit Tipps und Rezepten? Es ist all das und noch vieles mehr, denn es erlaubt uns einen unkonventionellen Blick auf die Wunder der Natur und ruft uns dazu auf, sie nicht nur zu genießen, sondern auch zu schützen!

 

Wunderschön in zarten Naturfarben illustriert, weit ab vom Kitsch, der sich sonst oft bei Feenbüchern einschleicht.

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Das Buch mit der Lupe: Mein Körper: Schieben – Schauen - Verstehen“ von Nancy Dickmann mit Illustrationen von Adam Howling. Übersetzt von Karin Ehrhart

Von 5 bis 7 Jahren

 

Dieses wunderschöne große und stabile Pappbilderbuch ist perfekt für Kinderhände und bringt Kinderaugen mithilfe der Entdeckerlupen auf jeder Doppelseite zum Staunen. Die Lupen aus fester Pappe lasen sich verschieben und gewähren Einblicke in den menschlichen Körper. Zum Beispiel auf das Skelett oder das Nervensystem. Das macht neugierig darauf, was unter der eigenen Haut so vor sich geht.

 

So erfahren wir, wie der Sauerstoff ins Blut gelangt. Kommen den Geheimnissen des Gehirns auf die Spur. Finden heraus, wie unser Herz Blut durch unseren Körper pumpt. Nehmen unser Skelett im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe und werfen einen genauen Blick darauf, wie unser Magen mit anderen Verdauungsorganen zusammenarbeitet. Dabei kommen nicht darum herum, darüber zu staunen, was für ein großartiges Wunderwerk unser eigener Körper doch ist.

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Wunder der Natur zum Innehalten und Staunen“ von Rachel Williams mit Illustrationen von Freya Hartas.

Ab 4 Jahren

Dieses wunderschön naturgetreu gezeichnete Buch lädt uns ein, auf die großen und kleinen Wunder der Natur aufmerksam zu werden und sie zu bestaunen.

 

Jede farbenprächtige Doppelseite hält für uns eine kleine Geschichte aus der Natur bereit: Wie der Marienkäfer seine Flügel langsam und vorsichtig aufspannt; wie sich der Tau frühmorgens auf den Blättern sammelt; wie die Schlange sich häutet; dass der Fuchs auch mal gerne süße Brombeeren nascht; die Entstehung einer Welle im Meer; wie der Mond sich im Laufe des Monats verändert und vieles, vieles mehr.

 

In einer so hektischen Welt braucht es vielleicht manchmal so ein Buch, um wieder innezuhalten, die Zeit etwas stehen zu lassen und zu bemerken, wie faszinierend und gut durchdacht die Natur um uns herum ihren Lauf nimmt. Und vielleicht, mit etwas Glück werden wir beim nächsten Ausflug/Spaziergang im Wald oder auf der Wiese dadurch angehalten, etwas genauer zu beobachten und hinz