Unsere Tipps - ab 10 Jahren

„Hey, ich bin der kleine Tod … aber du kannst auch Frida zu mir sagen“ von Anne Gröger mit Illustrationen von Frederic Bertrand

Ab 10 Jahren

 

Achtung in diesem Buch geht es um Leben und Tod!

 

Simons Leben ist gefährlich! Solange er denken kann, ist er krank, für ihn gilt, Vorsicht geht vor und er lebt gerne sicher. Und das aus gutem Grund, denn sein Immunsystem ist quasi schrottreif und so kann schon ein blauer Fleck für ihn lebensgefährlich werden. Deshalb ist sich Samuel, als plötzlich eine kleine Gestalt in schwarzem Umhang und mit Sense in seinem Zimmer steht, auch ganz sicher, dass er sterben muss. Die kleine Gestalt entpuppt sich aber als ein äußerst freches Mädchen, das sich als Frida vorstellt. Sie ist der kleine Tod und möchte einmal der große Tod werden. Und genau deshalb wurde Samuel ihr auch zugewiesen, er soll ihr das Leben zeigen.

 

Diese Aufgabe gestaltet sich aber als äußerst schwierig, denn das Zusammensein mit Frida ist für Samuel mehr als herausfordernd. Sie möchte alles sehen, ausprobieren und kosten!!! Von Regeln hält sie ganz und gar nichts. Und so sorgt Frida für jede Menge Unfug und Unordnung in Samuels Leben. Und dann will sie auch noch unbedingt hinaus auf den Spielplatz! Das ist für Samuel natürlich zu gefährlich, aber da Frida sehr überzeugend oder besser wirklich nervig sein kann, bleibt Samuel nichts anderes übrig, als sich mit Frida hinauszuwagen.

 

Trotz der ernsten Themen wie Krankheit, Verlust, Vertrauen, das Überwinden der eigenen Ängste und der Tod, die in diesem Roman behandelt werden, steckt das Buch voller Witz und absurder Situationen. Eine außergewöhnliche Geschichte für alle, die es auch gerne rabenschwarz und makaber mögen.


mehr lesen 0 Kommentare

„Biest & Bethany – Nicht zu zähmen: Eine ungeheuerliche Freundschaft “ von Jack Meggitt-Phillips mit Illustrationen von Isabelle Follath

Ab 10 Jahren

 

Leider trügt der Schein oftmals. Ebenezer Tweezer käme dir auf den ersten Blick wahrscheinlich wie ein reizender junger Mann vor, aber in Wahrheit ist er bald schon 512 Jahre alt, und er hat etwas wirklich Schlimmes im Sinn! Denn auf seinen Dachboden wohnt ein Biest mit drei schwarzen Augen, drei schwarzen Zungen und einem riesigen Sabbermaul. Aber es kommt noch schlimmer, denn die zwei haben einen Deal. Für jeden köstlichen Leckerbissen, den Ebenezer für das Biest besorgt, bekommt er eine Belohnung gezaubert. Egal ob diamantbesetzte Kronleuchter oder einen Teddybären. Das Biest kann jeden Gegenstand herzaubern. Auch einen Zaubertrank, der das Altwerden verhindert.

 

Als Nächstes möchte das Biest ein saftiges Kind mit knusprig-schmutzigen Fingernägeln und pummeligen Pausbäckchen probieren. Ebenezer ist es gewohnt, Exotisches wie vom Aussterben bedrohte Tiere oder seltene Antiquitäten für das Biest aufzutreiben, aber ein Kind zu besorgen ist nicht so einfach wie gedacht. Zum Glück wird er im Waisenhaus schnell fündig. Denn dort wohnt Bethany, das wohl schlimmste Kind der ganzen Welt. Sie ist eine unerträgliche Unruhestifterin, der es Freude macht, andere zu ärgern. Niemand mag sie und so macht es eigentlich nichts aus, sie dem Biest zu verfüttern. Leider ist Bethany zu mager, um eine wirklich schmackhafte Mahlzeit für das Biest zu sein, und so bleibt Ebenezer nichts anderes übrig, als dieses fürchterliche Kind ein paar Tage lang zu bewirten.

 

Doch je mehr Zeit Bethany und Ebenezer miteinander verbringen, desto mehr gewöhnen sie sich aneinander. Man könnte fast schon sagen, sie schließen einander ins Herz und werden so etwas wie Freunde? Ob das gut gehen kann? Schließlich knurrt dem Biest schon der Magen …

 

Die Schwarz-Weiß-Illustrationen von Isabelle Follath in Form von Vignetten bis hin zu doppelseitigen Illustrationen sind wunderbar. Vor allem wie sie die durchwegs unsympathischen Charaktere in Scene setzt, unterstützt nochmals die absurde Komik und die humorigen Gruselmomente der Geschichte.

 

Band 1 einer aufregenden neuen Kinderbuch-Reihe, die makabren Humor und klassischen Monster-Horror gekonnt mit einer Prise Wärme und Charme würzt.


mehr lesen 0 Kommentare

„Bird Girl – Wie mein Glück fliegen lernte“ von Sandy Stark-McGinnis mit Illustrationen von Maria Over. Übersetzt von Catrin Frischer.

Ab 10 Jahren

 

Eine warmherzige, ruhige Geschichte, die uns auf außergewöhnliche Weise verdeutlicht, was zu Hause, Familie und Freundschaft bedeuten kann.

 

Dezember ist erst 11 und weiß nicht nur sehr viel über Vögel, sondern auch schon eine Menge über die Welt. Genug, um den Leuten ihr Geheimnis nicht zu verraten. Denn seit ihre Mutter sie verlassen hat, war Dezember schon bei vielen Pflegeeltern, so vielen, dass sie aufgehört hat, sie zu zählen. Immer wieder fliegt sie aus ihren Pflegefamilien. Und immer wieder muss sie dabei ihr Geheimnis wahren, denn sie ist der festen Überzeugung unter der Narbe an ihrem Rücken verbergen sich Flügel, die eines Tages durch die Haut stoßen. Dann ist es endlich so weit; Dezember wird zu »Bird Girl«. Das starke, unverwundbare Vogelmädchen und kann endlich nach Hause fliegen.

 

Doch dann kommt Dezember in eine neue Pflegestelle: zu Eleanor. Eleanor ist ganz anders als ihre bisherigen Pflegeeltern. Sie kennt sich nicht nur mit Vögeln aus und arbeitet in einer Wildtier-Auffangstation. Sie zwingt Dezember auch zu nichts und lässt sie einfach so sein, wie sie ist. Eines Tages vertraut Eleanor Dezember auch noch die Verantwortung für Henrietta, einen verletzten Rotschwanzbussard an. Gemeinsam wollen die zwei, den verletzten Vogel Selbstvertrauen schenken, damit er wieder fliegen kann. Und während Dezember versucht, Henriettas Vertrauen zu gewinnen, schöpft auch sie zum ersten Mal seit langer Zeit wieder leise Hoffnung. Aber Hoffnung kann auch etwas sein, das Angst macht.

 

Die langsame Annäherung von Dezember und Eleanor, die vielen Missverständnisse und alten Wunden, die dabei aufreißen, werden auf eine sehr feinfühlige Art und Weise und immer nah am Gefühlsleben der Protagonistin erzählt. So ist dieser Roman zwar traurig und herzzerreißend, aber zugleich auch wunderschön und hoffnungsvoll. Ein außergewöhnlich schönes Buch über ein ganz besonderes Mädchen, das es schafft über sich selbst hinauszuwachsen.


mehr lesen 0 Kommentare

"Drachenreiter - Der Fluch der Aurelia" von Cornelia Funke und mit Illustrationen der Autorin

Ab 10 Jahren

 

Endlich! Ben ist an den Saum des Himmels gereist, um Lungs Nachwuchs kennenzulernen. Denn was gibt es Aufregenderes als junge Drachen? Aber da ruft auch schon das nächste Abenteuer nach dem Drachenreiter: die Aurelia, ein riesiges Lebewesen aus der Tiefsee, hält auf die kalifornische Küste zu. Sie bringt Saat für neue Fabelwesen. Aber man muss der Aurelia friedlich begegnen. Fühlt sie sich bedroht, nimmt sie ihre kostbare Saat mit sich und all die Fabelwesen, die die Wiesengrunds zu beschützen versuchen, würden verschwinden - die jungen Drachen eingeschlossen. Und als wäre das noch nicht genug, wittert ein Feind Barnabas endlich seine Chance.

 

Der dritte Teil der "Drachenreiter"-Serie.


mehr lesen 0 Kommentare

„Das Glück wartet nur bis um vier“ von Kate O´Shaughnessy. Übersetzt von Barbara Lehnerer.

Ab 10 Jahren

 

May lebt mit ihrer Mutter in einer Wohnwagensiedlung in Louisiana. Ihren Vater kennt sie nicht. Das Einzige, was sie jemals von ihm hatte, ist eine Nachricht auf der Mailbox eines alten Handys ihrer Mutter. Eines Tages hört May die Stimme ihres Vaters, der im Radio eine Musiksendung moderiert. Sie ist sich sicher, dass er es sein muss, und ihr sehnlichster Wunsch ist es, ihn kennenzulernen. Zum Glück veranstaltet ihr Vater mit dem Sender einen Gesangswettbewerb und da trifft es sich besonders gut, dass ihre Mutter ausgerechnet jetzt auf eine Konzerttour geht und sie von ihrer strengen Nachbarin betreut wird. Doch wie soll sie zu diesem Wettbewerb nach Nashville kommen? Doch manchmal kommt die Hilfe von einer strengen, aber gutherzigen Nachbarin, von der man dies niemals erwartet hätte. Und so begleiten wir May auf einer abenteuerlichen Fahrt Richtung Nashville mit vielen Erlebnissen und Hindernissen. Ob ihr Traum, ihren Vater zu treffen, dort wohl in Erfüllung geht?

 

Ein überaus gefühlvolles, aber auch sehr spannendes Buch über eine Einzelgängerin, die Mut beweist und merkt, dass viel mehr in ihr steckt, als sie jemals vermutet hatte.


mehr lesen 0 Kommentare

„Mission Hollercamp – Das verlassene Boot“ von Lena Hach mit Illustrationen von Lisa Hänsch

Ab 10 Jahren

 

Für die Familien von Leon, Emily und Jakub heißt es jeden Sommer auf zum Camping an den Hollersee! Dort treffen sie sich um himmlische Wochen voller Sonne, Baden und Eis mitten in der Natur zu genießen. Doch dieses Mal ist etwas anders, denn die Ferienreise wird von rätselhaften Ereignissen überschattet. Leon, Emily und Jakub nehmen die Fährte auf ...

 

„Das verlassene Boot“ ist schon Band 2 der Hollercamp-Serie aus der Feder von Lena Hach. Während die drei Freunde im ersten Band „Der unheimliche Fremde“ auf der Spur eines merkwürdigen Fremden, der stets barfuß unterwegs ist sind, kommen sie im zweiten Band gar nicht zur Ruhe. Die drei haben sich Feinde auf dem Campingplatz gemacht, die wieder fiese Pläne gegen sie schmieden. Außerdem ist ihr Freund aus dem letzten Urlaub verschwunden und so bleibt Leon, Emily und Jakub nichts anderes übrig, als wieder zu ermitteln.

 

Eine neue spannende Serie in authentischem Erzählton voller liebenswerter Charaktere, die auch Macken und Kanten haben dürfen rund um die Themen Freundschaft, Abenteuer, Ferien und Zusammenhalt.

 

  • Mission Hollercamp Band 1 - Der unheimliche Fremde
  • Mission Hollercamp Band 2 - Das verlassene Boot
  • Mission Hollercamp Band 3 - Der rätselhafte Schatz (erscheint im Juli 2021)

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Calypsos Irrfahrt“ von Cornelia Franz

Ab 10 Jahren

 

Oscar macht im Sommer mit seinen Eltern und der alten Hundedame Lucy einen 4-wöchigen Segeltörn im Mittelmeer. Eigentlich hätte er sehr gern seinen Freund Yannik mitgenommen, aber das wollten seine Eltern nicht. Oder er wäre gerne auf ein Fußballcamp mit seinen Freunden gefahren, aber stattdessen liegt er jetzt auf einem Segelboot und langweilt sich schon am 3. Tag. Das werden sicherlich die ödesten Ferien seines Lebens. Eines Nachmittags nimmt Lucy plötzlich eine Witterung auf und nach anfänglichen Winseln wird sie immer nervöser und kläfft. Oskar folgt ihrem Blick und erkennt einen kleinen roten Punkt am Horizont, der sich schon bald als ein Rettungsring entpuppt. An diesem Rettungsring halten sich zwei Kinder mit letzter Kraft fest. Sie ziehen die Flüchtlingskinder aus dem Wasser und versorgen sie. Nun nimmt ihre Urlaubsfahrt eine überraschende Wendung, denn die Eltern versuchen die beiden Kinder irgendwo an Land zu bringen, damit ihnen geholfen werden kann. Das stellt sich aber als äußerst schwieriges Unterfangen dar, da sich niemand für die Flüchtlinge verantwortlich fühlt. Wie ihr Urlaub wohl enden wird? So viel sei auf jeden Fall gesagt, langweilig ist es Oskar nicht mehr.

 

Ein eindrucksvolles, lebensnahes, spannendes Buch, das es sehr gut schafft, uns direkt in diese immer wieder aktuelle Situation zu versetzen.


mehr lesen 0 Kommentare

„Alles wird gut, immer“ von Kathleen Vereecken mit Illustationen von Julie Völk. Übersetzt von Meike Blatnik.

Ab 10 Jahren

 

Belgien 1914. Wie schön die Welt ist: Kirmes und eine beste Freundin, mit der man lachen und fröhlich sein kann. Aber vielleicht stimmt das nicht ganz. Denn wir taten nur so. Damit wir nicht hörten, was alle dachten und nicht darüber nachdenken mussten, was allen Angst machte. Denn natürlich wussten wir Kinder es, obwohl wir es nicht wissen durften. Wir hörten es aus den wilden Geschichten der älteren Jungen. Vor allem das eine Wort, das immer wiederkehrte; Krieg. Aber was ist Krieg? Was passiert dann?

 

Zuerst kamen sie aus Richtung des Krieges, Wagen voller Männer, Frauen und Kinder. Dann kam die Garde, um die Männer für das Militär abzuholen. Man hörte Kanonen donnern. Wenig später donnerten deutsche Soldaten in einem endlosen Strom über die gepflasterte Straße. Und dann kam der Hunger. Schließlich gingen wir. Dorthin, wo es sicherer ist. In der Nacht, denn die war sicherer als der Tag. Doch ob sicherer ausreichte?

 

Wenn mir jemand anders erzählen würde, wie Krieg ist, würde ich denken, dass ich die ganze Zeit über Angst hätte. Aber so war es nicht. Wir hatten manchmal Angst. Meisten jedoch lebten wir einfach weiter.

 

Eine zeitlose Geschichte über Liebe und Zusammenhalt in der Familie, über Krieg und Flucht, über das Begreiflich- und das Weitermachen und auch darüber, wie schön die Welt trotz alledem sein kann.

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Eine halbe Banane und die Ordnung der Welt“ von Sarah Orlovsky

Ab 10 Jahren

 

Zwei Schwestern: früher einmal eng miteinander verbunden, heute durch eine unsichtbare Wand getrennt. Zwei Schwestern: die Jüngere voller Liebe, Bewunderung und Sorge, die Ältere magersüchtig.

 

In kurzen und prägnanten Episoden erzählt uns die „kleine“ Schwester von ihren Ängsten und Sorgen, die sich rund um ihre große Schwester drehen. Sie teilt mit uns ihre Erinnerungen an Zeiten voller Spaß, in denen sie liebevoll von Barbara umsorgt wurde und sie immer ein offenes Ohr für sie hatte. Wir bekommen ein Wechselspiel aus Angst, Sorge, Schuldgefühl und Machtlosigkeit zu spüren, denn sie vermisst ihre „richtige“ große Schwester so sehr!

 

Eine berührende und zu Herzen gehende Geschichte, die uns die Hilflosigkeit dieser Situation für die Betroffenen vor Augen führt.

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Haifischzähne“ von Anna Woltz, übersetzt von Andrea Kluitmann

Ab 10 Jahren

 

Atlanta hat einen äußerst waghalsigen Plan. Sie muss innerhalb 24 Stunden eine Radtour rund um das Ijsselmeer schaffen und das sind doch sage und schreiben über 360 km. Sie macht es für ihre Mutter, denn diese hat eine spezielle Liebe zum Ijsselmeer. Aber dann stößt sie nach kurzer Zeit mit Finneley, der auf seinem Rad nach irgendwo unterwegs ist, zusammen. Auch bei ihm hängt seine „Flucht“ von zu hause mit seiner Mutter zusammen. Beide haben aus unterschiedlichen Gründen das gleiche Ziel: Einfach weg von zu hause zu sein! Atlanta um dem unerträglichen Warten, das jetzt seinen Höhepunkt nimmt, zu entfliehen und Finnley weil er sich daheim fehl am Platze und ungeliebt fühlt. Anfangs findet Atlanta Finnleys Gegenwart eher als störend und hätte ihn lieber früher als später los. Aber mit der Zeit ist sie dann doch ganz froh, dass er an ihrer Seite ist. Und für beide nimmt nun eine abenteuerliche Fahrt mit einigen Hindernissen ihren Lauf. Ob sie wohl ihr Ziel erreichen werden?

 

Wer kennt es nicht, dieses Gefühl des unabwendbaren Schicksals vielleicht doch zu entkommen, wenn man nur lange genug und fest daran glaubt – und dabei in die Pedale tritt. Anna Woltz versteht es auch in diesem Buch gekonnt mit sensiblen Themen sehr behutsam, sacht und verständlich umzugehen.


mehr lesen 0 Kommentare

„30 geniale Erfindungen: Vom Rad bis zum Mikrochip“ von Richard Platt mit Illustrationen von James Brown. Übersetzt von Margot Wilhelmi.

Ab 8 Jahren

Dieses wunderschöne, großformatige Sachbuch vermittelt nicht nur ein breites Spektrum an Wissen, sondern ist auch noch inhaltlich und optisch so schön und ungewöhnlich, dass es selbst ein kleines Kunstwerk ist.

 

Schon das Inhaltsverzeichnis verrät einige Überraschungen, denn im Inneren findet man ein sehr breit gefächertes Sammelsurium an Wissensgebieten. Vom Feuer aus spannt dieses Sachbuch einen Bogen über das Rad, die Zeit, den Nagel, die Dampfkraft, Antibiotika, dem Geld bis hin zur Raumfahrt und künstlicher Intelligenz. Immer auf zwei Doppelseiten erklärt, gibt es Informationen zur Geschichte der Entwicklung und der Anwendungsgebiete. Oft werden auch noch physikalischen Prinzipen oder soziale Kontexte erläutert. Aber auch optisch hat dieses Sachbuch einiges zu bieten. Im Retro-Stil sind die jeweiligen Doppelseiten immer in nur einer Farbe und Schwarz und Weiß gestaltet. Dabei wechseln sich die Farben bei den 30 Erfindungen immer mehr ab.

Dieses durch seine Größe, Gestaltung und Sammlung ganz unterschiedlicher Informationen wunderbar ungewöhnliche Sachbuch macht nicht nur neugierig, sondern ist ganz einfach ein Augenschmaus, der sicher auch Erwachsene in seinen Bann zieht! Denn Interesse startet immer mit Begeisterung.

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Malamander – Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“ von Thomas Taylor mit Illustrationen von George Ermos. Übersetzt von Claudia Max

Ab 10 Jahren

Eerie-on-Sea wirkt im Sommer es wie ein verschlafener Badeort. Aber wenn die ersten Winterstürme toben und Schwaden von Meernebel wie gespenstige Tentakel die Straßen hinaufziehen, dann treibt der Malamander, ein urzeitliches Fischwesen, am Strand sein Unwesen. Aber nicht nur deshalb muss man sich in Eerie-on-Sea im Winter in Acht nehmen, denn zu dieser Jahreszeit sind nur Leute hier, die dafür einen guten Grund haben. Oder einen schlechten.

 

Die Geschichte beginnt, als der der 12-jährigen Icherzähler Herbie, Sachenfinder im Grand Nautilus Hotel, einem Mädchen namens Violet begegnet. Sie taucht ganz unerwartet im Hotel auf und behauptet, verloren gegangen zu sein. Wild entschlossen, den Malamander zu finden, der die letzte Verbindung zu ihren verschollenen Eltern ist, ist Violet aber nicht die einzige mysteriöse Gestalt, die viel Interesse an dem legendären Seeungeheuer zeigt. Da ist Hakenhand, ein grimmiger Seemann, vor dem man sich besser in Acht nehmen sollte. Sebastian Eels ein Schriftsteller, der in Eerie-on-Sea fast schon eine Berühmtheit ist und Mrs Hanniver von der Bücher-Apotheke, die für jedes Unglück die richtige Lektüre zur Hand hat. Alle sind sie dem Malamander auf der Spur und jeder hat ganz eigene Beweggründe dafür. Doch kann es so ein Wesen wie den mysteriösen Malamander in Wirklichkeit überhaupt geben?

 

Ein äußerst spannendes Buch voller Rätsel, merkwürdiger Gestalten, mysteriöser Begebenheiten und unerwarteter Wendungen.

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Mitternacht in Charlbury House“ von Helen Peters mit Illustrationen von Verena König. Übersetzt von Dr. Cornelia Panzacchi.

Ab 10 Jahren

Die 13jährige Evi soll eine Woche bei ihrer Patentante in Charlbury House, einem alten Landsitz, verbringen, während ihre Mutter mit ihrem neuen Ehemann die Flitterwoche in Venedig genießt. Das passt Evi überhaupt nicht in den Kram, denn erstens kennt sie ihre Patentante nicht und zweitens fühlt sie sich durch die Heirat ihrer Mutter überflüssig. Bei ihrer nächtlichen Ankunft wird ihr gleich mal so richtig unheimlich, denn ihre Tante holt sie nicht wie erwartet am Bahnhof ab, sondern sie muss ganz alleine bei regnerischem, diesigem Wetter mit einem Taxi und auf das ihr unbekannte Anwesen fahren. Dort angekommen muss sie zuerst einmal auf ihre Patentante warten und bemerkt, dass sie in dieser gottverlassenen Gegend keinen Handyempfang hat. Als wäre das nicht schon schlimm genug, ist ihre Patentante auch noch eine äußerst schrille Person, deren Wohnung sich als ein einziges Chaos entpuppt.  Wie soll sie nur diese Woche überstehen??? Evi möchte nur noch ihre Ruhe haben und ins Bett gehen, aber ans einschlafen ist nicht zu denken. Und dann bemerkt sie auch noch eine gruselige Einritzung an ihrem Fenster "Sophia Fane, hier eingesperrt am 27.04.1814". Gegen Mitternacht klopft plötzlich ein Geist an ihr Fenster und bittet sie um Hilfe. Panisch rennt Evi aus dem Zimmer und katapultiert sich damit unwissentlich in das Jahr 1814 in das altehrwürdige "Charlbury House". Dort findet sie sich in der Rolle einer Dienstmagd wieder, die alle möglichen und unmöglichen Tätigkeiten für ihre Herrschaften verrichten muss. Sie lernt das harte arbeitssame Leben der Bediensteten kennen. Zum Glück wacht sie am nächsten Morgen wieder in ihrem Bett im 21. Jahrhundert auf und kann ihre Tante nach den Vorkommnissen des Landsitzes befragen. Um Mitternacht geschieht alles wie in der vorherigen Nacht und Evi begibt sich wieder in das Jahr 1814. Aber welches geheimnisvolle Rätsel verbirgt sich hinter ihrer Zeitreise? Und wird sie es lösen können???

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Monster und andere schaurige Kreaturen“ von Carlyn Beccia

Ab 10 Jahren

 

In diesem außergewöhnlichen Sachbuch werden dir acht der beliebtesten Monster wie Dracula, Frankenstein, Godzilla oder Zombies präsentiert. Natürlich erfährt man einiges über deren Entstehungsgeschichte, aber das ist noch lange nicht alles, denn viele der vielleicht schon bekannten ungeheuerlichen Fakten werden hier auf sehr unterhaltsame und spannende Weise wissenschaftlich beleuchtet und erklärt.

 

Es werden nicht nur Fragen wie „Wo sollte ein Vampir zubeißen?“ „Was muss ein Zombie essen, damit er gesund bleibt?“, „Könnte Dr. Frankensteins Maschine jemals funktionieren?“ oder „Was für ein Dinosaurier ist Godzilla?“ beantwortet, sondern ganz nebenbei auch noch eine ganze Menge an Allgemeinwissen vermittelt. So erfahren wir bei Dracula etwas über Blut, im Kapitel über Godzilla, etwas über Atomkraft und bei Frankenstein etwas über Elektrizität.

 

Und dann gibt es noch eine Flut an spannenden und verrückten Informationen, die selbst Erwachsene zum Staunen bringen. Oder wusstest du das alle Babys in einer gewissen Phase der Schwangerschaft wie Werwölfe über und über behaart sind? Oder dass es Parasiten gibt, die im Zombiestyle die Kontrolle über andere Tiere übernehmen?

 

Wissenswerter und unterhaltsamer kann ein Sachbuch kaum sein!

 


mehr lesen 0 Kommentare

„K.I. – Freundschaft vorprogrammiert“ von Monica M. Vaughan übersetzt von Anja Hansen-Schmidt

Ab 10 Jahren

Bitte nicht vom Cover täuschen lassen, denn dahinter befindet sich ein äußerst spannender und ungewöhnlicher Sci-Fi-Roman, der richtig unter die Haut geht, es aber auch schafft, das Herz zu erwärmen und ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

 

Danny´ s bester Freund Eric ist kein Mensch, sondern ein Roboter. Und er ist tot. Eine ungekannte Organisation hat ihn umgebracht. So beginnt diese fesselnde Geschichte, die uns rückblickend aus der Sicht der beiden Freunde erzählt, wie es soweit kommen konnte:

Danny ist 12, geht anderen Kindern lieber aus dem Weg, hat keine Freunde und noch nicht mal ein Social-Media-Profil. Doch dann lernt Danny Eric kennen.

 

Eric ist ebenfalls 12 und scheint das perfekte Leben zu führen. Er wohnt in einem schicken Haus, hat viele Freunde und trägt immer die angesagten Markenprodukte. Doch er hat ein Geheimnis, das nicht einmal er selbst kennt; er ist ein programmiertes künstliches Wesen mit einer ganz besonderen Mission.

 

Obwohl die zwei nicht gegensätzlicher sein könnten, werden sie beste Freunde. Doch Danny merkt schnell, dass mit Eric etwas nicht stimmt. Seine Familie benimmt sich überaus komisch und er muss aus irgendeinem Grund jeden Freitag zum Zahnarzt. Außerdem merkt er sich ausnahmslos alles, was er hört oder liest, nimmt alles ernst und versteht keinerlei Ironie. Die beiden beginnen nachzuforschen, doch je näher sie dabei Erics Geheimnis kommen, desto gefährlicher wird es für sie!

 

Eine ganz besondere Freundschaftsgeschichte, die uns mitten in eine Welt wirft, die unsere sein könnte.

 

Monica M. Vaughan, K.I. Freundschaft vorprogrammiert

Hardcover

Verlag: dtv

Preis: 15,40€


mehr lesen 0 Kommentare

"Das Wunder der wilden Insel “ von Peter Brown. Übersetzt von Uwe-Michael Gutzschhahn

Ab 10 Jahren

 

Eine wunderschöne, herzerwärmende Erzählung voller Spannung und Aktion, in der es ganz viel zu entdecken gibt!

 

Diese Geschichte beginnt auf dem Meer mit tosenden Wellen und einem Hurrikane. Mitten in diesem Chaos sinkt ein Containerschiff und hinterlässt nichts weiter als eine Kiste, in der sich ein selbst lernender Roboter befindet. Genaugenommen eine Roboterdame namens Roz. Und so strandet Roz auf einer wilden, einsamen Insel. Wie sie dorthin gekommen ist und warum, weiß sie nicht. Die Wildnis mit ihren spitzen Steinen, umgestürzten Bäumen und dem dickichthaften Unterholz machen dem Roboter das Leben schwer. Zum Glück begreift Roz schnell, dass sie von den Tieren der Insel lernen kann. Zum Beispiel wie man am besten auf Klippen klettert. Das hat sie sich von den Krabben angeschaut. Und bald lernt Roz auch, die Tiere zu verstehen und mit ihnen zu sprechen. Doch die tierischen Inselbewohner sehen in dem Roboter mit seiner rechtwinkligen Gestalt und der glatten schimmernden Oberfläche ein funkelndes Monster und wollen nichts mit ihr zu tun haben. Als eines Tages aber ein Unglück geschieht und Roz ein kleines Gänseküken adoptiert, merken die anderen, wie liebevoll sie sich um ihren Adoptivsohn kümmert. Denn Roz ist eindeutig dazu geschaffen, eine gute Mutter zu sein!

 

In kurzen wunderschön illustrierten Kapiteln erzählt, ist dieses Buch, voller liebenswerter Charaktere rund um das Miteinander, Freundschaft und Familie nicht nur ganz herrlich zum Vorlesen, sondern spricht auch viele grundlegende menschliche Fragen an und greift spannende und aktuelle Themen wie Klimaerwärmung, Fremdenhass und Integration auf. Eine Entdeckungsreise, die darüber nachdenken lässt, was Leben eigentlich bedeutet.

 

Peter Brown, Das Wunder der wilden Insel

Hardcover

Verlag: Jacoby & Stuart 

Preis: 15,50€


mehr lesen 0 Kommentare

"Käferkumpel“ von M.G Leonard übersetzt von Britt Somann-Jung mit Illustrationen von Julia Sarda

Ab 10 Jahren

 

Der spannende und skurrile Auftakt der dreiteiligen Käfer-Saga mit eigenwilligen Charakteren, einem überaus überzeugenden Bösewicht und den sympathischsten Käfern, die man sich vorstellen kann. Denn was diese Käfer alles können, ist einfach großartig und macht sie zu den eigentlichen Stars des Buches!

 

Eigentlich versucht Darkus Cuttle nur herausfinden, wieso sein Vater auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Doch plötzlich steckt er mittendrin, in einem wahnwitzigen Abenteuer: Er wird von seinen (überaus seltsamen) Nachbarn eingesperrt und von einer Horde Käfer befreit – angeführt von Baxter, dem riesigen Nashornkäfer. Und dann ist da noch Lucretia Cutter die gemeine und exzentrische Modedesignerin, die vor vielen Jahren mit seinem Vater an einem geheimen Projekt gearbeitet hat und eine große Leidenschaft für Käfer hat. Darkus merkt schnell, dass er seine neuen krabbelnden Freunde unbedingt vor ihr beschützen muss, nur wie das alles zusammenhängt, kann Darkus nur mit Baxters Hilfe enträtseln.

 

Ein außerordentlich fantasievoller Reihenauftakt, der große Abenteuer und wunderbare Freundschaften bietet und bei dem man ganz nebenbei – auch dank des angefügten Glossars – noch jede Menge über Käfer lernt! Wir versprechen, dass ihr die sechsbeinigen Kumpel nach der Lektüre dieses außergewöhnlichen Romans mit ganz neuen Augen seht!

 

Alle Bände der weltweit erfolgreichen Käfer-Saga:

 

Käferkumpel (Band 1)

Käfer-Queen (Band 2)

Käferkrawall (Band 3)

 

M.G Leonard, Käferkumpel

Taschenbuch

Verlag: Calsen

Preis: 8,30€


mehr lesen 0 Kommentare

"Paheli: Spiel um alles oder nichts“ von Karuna Riazi mit Illustrationen von Maximilian Meinzold. Übersetzt von Cornelia Panzacchi

Ab 10 Jahren

 

Es sieht sehr geheimnisvoll aus, das Spiel, das Farah an ihrem 12. Geburtstag findet. Und obwohl sie ein komisches Gefühl im Bauch hat, lässt sie sich doch von ihren Freunden überzeugen es zu spielen. Kaum hat sie das Spiel aufgebaut, beginnt es auch schon zu vibrieren. Da tritt ihr kleiner Bruder aufs Spielbrett und verschwindet im Spiel. Farah überlegt nicht lange und springt ihm, gefolgt von ihren Freunden Essie und Alex, hinterher und landet zu ihrer großen Überraschung in einer orientalischen Stadt. Die Sanddünen, Türme und Paläste scheinen wie ein Märchen aus 1001 Nacht. Doch der Schein trügt, denn hier lauern zahlreiche Fallen und Gefahren! So müssen die Kinder nicht nur Farahs Bruder wiederfinden, sondern auch noch drei Aufgaben lösen, um das Spiel wieder verlassen zu können. Denn wenn sie verlieren, sind sie für immer darin gefangen!

 

Eine spannende, packende und durchaus gruselige Abenteuergeschichte, mit drei sehr unterschiedlichen Hauptcharakteren, die einem mit ihrem orientalischen Flair in den Bann zieht.

 

Hardcover

Verlag: Thienemann

Preis: 15,50€


mehr lesen 0 Kommentare

„Herr Krähe muss zu seiner Frau“ von Rachel van Kooij

Ab 10 Jahren

 

Lebensnah, spannend und mit einer guten Portion Humor – das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann gezogen!!

 

Leo und Max sind Brüder, Leo 17 und Max 12 Jahre alt. Allerdings ist Leo aufgrund seiner Behinderung geistig erst ungefähr 5 Jahre alt. An dem Samstag, von dem unsere Geschichte erzählt, hat Max versprochen auf seinen Bruder aufzupassen, da seine Mutter sich ein Erholungswochenende und sein Vater sich auf ein langersehntes Golf-Turnier gönnen möchten. Während die Brüder beim Frühstücks sitzen, knallt ein Kolkrabe gegen das Küchenfenster und bleibt verletzt liegen. Als die Beiden nach dem Raben schauen, entdeckt Leo einen Ring am Fuß des Vogels und ist überzeugt, dass dies ein Ehering ist und man ihn auf jeden Fall zurück zu seiner Frau bringen muss, damit er wieder gesund wird. Nach einer kurzen Recherche findet Max heraus, dass der Rabe von einer Rabenforschungsstation beringt wurde, die ca. 30 km entfernt ihren Sitz hat. Die beiden Brüder machen sich auf, um den Raben zu seiner „Frau“ zu bringen. Und somit nimmt das Abenteuer mit vielen Hindernissen, skurrilen Situationen seinen Lauf. Am Ende stellt Max fest, dass man seinem Bruder viel mehr zutrauen kann als man denkt.

 

Rachel van Kooij, Herr Krähe muss zu seiner Frau

Hardcover

Verlag: Jungbrunnen

Preis: 17,00€


mehr lesen 0 Kommentare

„Vier Wünsche ans Universum“ von Erin Entrada Kelly übersetzt von Birgitt Kollmann

Ab 10 Jahren

Eine ganz besonders schöne Geschichte von fünf Kindern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch hat das Schicksal so einiges mit ihnen vor. Was? Du glaubst nicht an das Schicksal? Dann solltest du dir dieses Buch auf keinen Fall entgehen lassen. Denn ich bin mir ganz sicher, dass du Kaori und mir nach der Lektüre zumindest zustimmen wirst, dass es keine Zufälle gibt!!!

 

Valencia ist mutig und abenteuerlustig. Sie ist zwar gehörlos und hat deshalb kaum Freunde, aber das macht nichts. Solo ist ja ohnehin das Beste. Das erspart einen viel Ärger. Virgil ist da ganz anders. Er ist schwach, mager und ein Riesenversager. In seine Familie, alles Menschen mit großen, übersprudelnden Herzen, die an eine überkochende Suppe erinnern, will er nicht so recht passen. Neben ihnen fühlt er sich wie eine Scheibe trockener Toast. Zum Glück hat er Gulliver, sein Meerschweinchen und guter Freund. Virgil kann ihn zwar alles erzählen, aber gerade braucht er Hilfe anderer Art, praktische Ratschläge. Dafür hat er Kaori Tanaka, Lebensberaterin mit hellseherischen Fähigkeiten und einem einzigen Kunden, Virgil. Unterstützt wird Kaori von ihrer kleinen Schwester, Gen. Sie ist fest entschlossen, eines Tages Weltmeisterin in irgendetwas zu werden. Nur das irgendetwas ändert sich ständig. Momentan dreht sich alles ums Seilspringen. Und dann ist da noch Chet. Immer bereit auf andere loszugehen und immer auch hundertachtzig. Nein, Freunde sind die Fünf wirklich nicht. Zumindest nicht bis zu dem Tag, an dem das Schicksal sie alle zusammenführt; Virgil und sein Meerschweinchen, Gulliver, in einem Brunnen feststecken, ein Bully in seine Schranken gewiesen wird und Freundschaften geschmiedet werden. Eine der schönsten Geschichten der letzten Zeit!!!

 

Erin Entrada Kelly, Vier Wünsche ans Universum

Hardcover

Verlag: dtv

Preis: 15,40€


mehr lesen 0 Kommentare

„Winston – Ein Kater in geheimer Mission“ von Frauke Scheunemann

Ab 10 Jahren

Auch du heiliges Katzenklo! Eine charmante und überaus witzige Katzen-Krimi-Geschichte inklusive Blitzschlag und Körpertausch!!! 

 

Was für ein gigantomanischer Schlamassel! Aber jetzt mal der Reihe nach, damit hier alle noch mitkommen. Denn es ist wirklich eine unglaubliche Geschichte, in die der vornehme Hauskater Winston Churchill, ein Britisch Kurzhaar Rassekater, da geraten ist. Vor kurzen hatte er noch ein herrliches Katerleben. Verbrachte seine Tage bei Professor Hagedorn am liebsten auf dem flauschigen Teppich vor dem Kamin oder auf dem gemütlichen Sofa im Wohnzimmer. Doch dann zieht eine neue Haushälterin gemeinsam mit ihrer Tochter Kira zu den beiden, und dass, obwohl Winston Kinder doch so gar nicht leiden kann. Als wäre das nicht schon schlimm genug, haben die Zwei auch noch so richtigen Ärger am Hals. Winston hängt sein Herz selbstverständlich nicht an jeden erstbesten Zweibeiner, aber Kira ist irgendwie anders als die anderen Kinder, die er bisher kennengelernt hat. Sie hat anscheinend einen Draht zu Katzen. Und das andauernde am Bauch gekrault werden ist ja auch nicht schlecht. Also beschließt er, ihr zu helfen. Und schon stecken die Zwei mittendrin, in einen echten Kriminalfall und kurz darauf - ach du heilige Ölsardine - auch noch jeweils in Körper des anderen! Was für ein Chaos! Zum Glück ist Winston ein Kater, zwar momentan in Körper eins Mädchens aber immer noch ein Kater. Und einem Kater kommt immer eine gute Idee. Sonst hätte er ja gleich ein Hund werden können.

 

Frauke Scheunemann, Ein Kater in geheimer Mission

Hardcover

Verlag: Loewe

Preis: 13,40€


mehr lesen 0 Kommentare

"Mr. Griswolds Bücherjagd - Das Spiel beginnt" von Jennifer Chambliss Bertman

Ab 10 Jahren

Das Beste am Umzug ihrer Familie nach San Francisco ist für Emily die Tatsache, dass ihr großes Idol dort wohnt: Garrison Griswold, Verleger und Gründer der erfolgreichen Internet-Plattform »Mr Griswolds Bücherjagd«, ein Spiel, bei dem Bücher versteckt und durch Lösen von Rätseln gefunden werden können. Am Tag der Ankunft soll ein sensationelles neues Spiel starten, doch schon bald findet Emily heraus, dass Mr Griswold von Unbekannten angegriffen wurde und nun im Koma liegt. Emily und ihr neuer Freund James entdecken ein seltsames Buch, das Griswold gehört und vermutlich der einzige Schlüssel zu seinem neuen Abenteuer ist. Die Kinder wollen das Rätsel unbedingt lösen. Denn irgendjemand hat es nicht nur auf Griswold, sondern auch auf das Buch abgesehen .

 

Jennifer Chambliss Bertman, Mr. Griswolds Bücherjagd, Das Spiel beginnt

Hardcover

Verlag: Mixtvision

Preis: 15,40€


mehr lesen 0 Kommentare

"Für immer Alaska" von Anna Woltz

Ab 10 Jahren

 

Seit Alaska nicht mehr bei ihnen ist, gibt es in Parkers Leben ein riesiges, hundeförmiges Loch. Und das alles nur, weil Parkers kleiner Bruder allergisch gegen Hundehaare ist. Aber es kommt noch schlimmer. Unvermutet sieht Parker Alaska wieder: als Hilfshund für Sven, den gemeinsten Jungen in ihrer neuen Klasse. Bei ihm kann sie Alaska unmöglich lassen. Also schmiedet Parker einen Plan, wie sie den wunderbarsten Hund der Welt zurückholen kann. 

Anna Woltz - eine unserer Lieblingsautorinnen - schafft es immer wieder Geschichten zu schreiben, die einen sofort in den Bann ziehen…

 

Anna Woltz, Für immer Alaska

Hardcover

Verlag: Carlsen

Preis: 12,40€


mehr lesen 0 Kommentare

"Wunderling" von Mira Bartók

Ab 10  Jahren

Ein Abenteuer in einem Reich der Wesen zwischen Tier und Mensch. Außergewöhnlich und fantastisch.

 

Bekannt als Nummer Dreizehn lebt eine einohrige, schüchterne Kreatur - halb Fuchs, halb Mensch - im Heim für Missratene Wesen. Unter dem grausamen Regime der Heimleiterin Miss Carbunkle muss Nummer Dreizehn endlose Schikanen über sich ergehen lassen. Doch er hütet ein Geheimnis, dessen wahre Ausmaße ihm erst bewusst werden, als er sich mit dem Vogel Trixi anfreundet. Er hört Geräusche, die kein anderer wahrnimmt - wie Mäuse in den Wänden flüstern, Bienen Nektar schlürfen und meilenweit entfernten Vogelgesang. Mit Trixis Hilfe entkommt er dem Waisenhaus und macht sich auf den Weg in die große weiße Stadt. Und mit jedem Schritt der Reise erkennt er, dass nur seine Begabung eine Katastrophe verhindern kann. Denn nur er ist der Wunderling.

Hardcover

Verlag: Aladin

Preis: 17,50€


mehr lesen 0 Kommentare

"Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch" von Andreas Steinhöfel

Ab 10  Jahren

Der neue Band der "Rico, Oskar"-Serie von Andreas Steinhöfel. Wie immer witzig, frech und überraschend.

 

Weihnachten in der Dieffe: volles Programm und nichts läuft nach Plan! Die Bäume sind zwar geschmückt, aber wer mit wem feiert, wird noch einmal kräftig durchgemischt. Und warum verschwindet ständig so viel Essen - füttert Oskar da etwa noch jemanden mit durch? Als nun auch noch ein Schneesturm über Berlin hereinbricht und niemand mehr rauskann, ist das Chaos perfekt. Und keiner ahnt, dass auf Rico und Oskar nicht nur eine, sondern gleich zwei große Überraschungen warten ...

Andreas Steinhöfel, Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch

Hardcover

Verlag: Carlsen

Preis: 15,50€


mehr lesen 0 Kommentare

Schmuckausgabe: "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" - Illustriert von Jim Kay

Ab 10  Jahren

Unser Geschenktippfür alle Harry Potter - Fans, die großformatigen schön illustrierten Bände.

 

Jim Kays prachtvolle Illustrationen der Welt von Harry Potter verzaubern Fans und neue Leser gleichermaßen. Nun folgt endlich der dritte Band, "Harry Potter und der Gefangene von Askaban". Dementoren, der Fahrende Ritter, die Karte des Rumtreibers, die Heulende Hütte und Harrys Patronus - zahlreiche Orte, magische Gegenstände und Kreaturen warten nur darauf, von Jim Kay neu interpretiert zu werden!

 

"Als ich Jim Kays Illustrationen zum ersten Mal gesehen habe, war das ein sehr bewegender Moment. Ich finde seine Interpretation von Harry Potters Welt großartig und fühle mich geehrt, dass er diese Welt mit seiner Kunst zum Leben erweckt hat." (J.K. Rowling)

Jim Kay, Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Hardcover - Großformat

Verlag: Carlsen

Preis: 32,90€


mehr lesen 0 Kommentare

"Siri und die Eismeerpiraten" von Frida Nilsson

Ab 10  Jahren

Ein Abenteuerroman und Odyssee durch die Eismeere für wagemutige Mädchen und auch Jungs.

Spannend und märchenhaft schildert Frida Nilsson (die Autorin der "Hedwig"-Serie) die unwegsame Reise von Siri über ungemütliche Inseln, durch eisige Meere, vom Zusammentreffen mit Meerjungfrauen und zwielichtigen Gestalten und einer Freundschaft mit einem wilden Schiffskoch.

 

"Weißhaupt hat meine Schwester geraubt! Wir müssen sie zurückholen!" Aber niemand hat den Mut, sich dem gefährlichsten Mann des ganzen Eismeers, Piratenkapitän Weißhaupt, entgegenzustellen. Die gefangenen Kinder lässt er in seiner Diamantenmine schuften, bis sie an der harten Arbeit zugrunde gehen. Siri wagt, was kein Erwachsener sich traut: Sie fährt ihrer Schwester Miki hinterher. Ihre Fahrt führt sie über das schier unendliche Eismeer mit seinen zahlreichen kleinen und großen Inseln, sie findet Verbündete und macht sich neue Feinde. Sie besiegt ihre Angst und schafft, was unmöglich scheint ...

 

Eine Geschichte über die Kraft der Freundschaft und Geschwisterliebe, Angst und Mut. Spannend bis zur letzten Seite, mitreißend und berührend.

Frida Nilsson, Siri und die Eismeerpiraten

Hardcover

Verlag: Gerstenberg

Preis: 15,50€


mehr lesen 0 Kommentare

"Gregs Tagebuch 12 - Und Tschüss!" von Jeff Kinney

Ab 10  Jahren

Sein erster selbst gedrehter Horrorfilm mit Rupert und ein paar Gummiwürmern in den Hauptrollen ist kaum im Kasten, da bahnt sich für Greg schon ein neues Abenteuer an. Und auch diesmal heißt es: Angriff auf die Lachmuskeln garantiert. Denn Familie Heffley fliegt in den Urlaub! Doch was zuerst wie entspannte Ferien klingt, wird am Ende ganz schön chaotisch und turbulent. Typisch Greg eben!

 

Gregs Tagebuch ist eine der erfolgreichsten Kinderbuchreihen der Welt. Die humorvollen Comics um Greg Heffley besitzen mittlerweile Kultstatus.

Jeff Kinney, Gregs Tagebuch 12, Und Tschüss!

Hardcover

Verlag: Baumhaus

Preis: 15,50€


mehr lesen 0 Kommentare

"Johnny Sinclair - Beruf: Geisterjäger" von Sabine Städing

Ab 10  Jahren

... nicht nur spannend mit Grusel, sondern auch sehr witzig!

 

Böse Geister, nehmt euch in Acht ... Johnny Sinclair ist nicht wie jeder gewöhnliche Junge, denn er kann mit Geistern reden! Als der 12-Jährige einen der legendären sprechenden Schädel findet, kann er sein Glück kaum fassen. Dumm ist nur, dass ihm der Jahrhunderte alte Schädel haushoch überlegen ist und nicht zögert, es bei jeder Gelegenheit zu beweisen. Dabei hat Johnny zurzeit ganz andere Sorgen. Greyman Castle, die Burg, die er bewohnt, wird von Geistern heimgesucht, und auch in Blacktooth, dem nahegelegenen Dorf, gehen seltsame Dinge vor sich. Als Johnny dank des Schädels ein mächtiges magisches Artefakt in die Hände fällt, haben die Geister nichts mehr zu lachen. Und für Johnny ist klar: Er will Geisterjäger werden und dem Bösen den Kampf ansagen! Was er nicht ahnt: Seine Gegner haben ihn längst im Visier ...

Sabine Städing, Johnny Sinclair, Beruf Geisterjäger

Hardcover

Verlag: Baumhaus

Preis: 12,40€


mehr lesen 0 Kommentare

"William Wenton - Die Jagd nach dem Luridium" von Bobbie Peers

Ab 10  Jahren

Ein Action-Krimi mit Fantasyelementen.

 

Niemand kann Rätsel besser lösen als William Wenton! Doch als er einen angeblich unlösbaren Code knackt, wird er von geheimnisvollen Fremden ans Institut für Posthumane Forschung entführt. Hier erfährt er, dass er zu den sogenannten Kandidaten gehört, deren Aufgabe es ist, die Welt vor dem gefährlichen Luridium zu beschützen. Dabei soll ihm ein Orbis helfen, eine Art fliegende Kugel, deren Form und Größe sich ständig verändert. Doch William hat scheinbar übermächtige Gegner und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Bobbie Peers, William Wenton, Die Jagd nach dem Luridium

Taschenbuch

Verlag: Carlsen

Preis: 7,20€


mehr lesen 0 Kommentare

"Zeitreise mit Hamster" von Ross Welford

Ab 10  Jahren

Mögt ihr Zeitreisen genauso gerne wie ich? Dann ist dies genau das richtige Buch für euch....

 

Als Al an seinem 12. Geburtstag nicht nur einen Hamster, sondern auch einen Brief von seinem vor vier Jahren verstorbenen Vater bekommt, beginnt für ihn das größte Abenteuer seines Lebens. Er versucht mit der von seinem Vater selbstgebauten Zeitreisemaschine („Hätte mich früher einer gefragt, ich hätte gesagt, dass eine Zeitmaschine vermutlich wie ein U-Boot aussieht. Oder vielleicht wie eine Rakete. Stattdessen schaue ich jetzt auf einen Laptop und eine Zinkwanne aus dem Gartencenter. Das ist Dads Zeitmaschine.") in die Vergangenheit zu reisen, um dort dessen schicksalsvollen Gokart-Unfall zu verhindern.....

Ross Welford, Zeitreise mit Hamster

Taschenbuch

Verlag: Coppenrath

Preis: 12,40€


mehr lesen 0 Kommentare

"TodHunter Moon - Fährtenfinder" von Angie Sage

Ab 10  Jahren

Eine absolute Leseempfehlung für alle Fans von Septimus Heap – schon nach wenigen Seiten befindet man sich in seiner magischen Welt und trifft viele alte Bekannte wieder....

Die neue Fantasy-Reihe von Bestsellerautorin Angie Sage

 

Die junge Todi steht vor einem aufregenden Ereignis: Mit 12 Jahren wird sie endlich von ihrem Vater in die Rituale der FährtenFinder eingeweiht. Kurz darauf ist Todis Vater spurlos verschwunden. Gemeinsam mit ihrem Freund Oskar begibt sich Todi zum Zaubererturm, weil sie sich Hilfe vom Außergewöhnlichen Zauberer erhofft. Dieser ist niemand anderes als Septimus Heap. Und er hat es gerade mit einem mächtigen Feind zu tun: dem Hexer Oraton-Marr, der den Palast der Eisprinzessin in seine Gewalt gebracht hat. Im Palast aber ist der magische Lapislazuli versteckt, und der darf auf keinen Fall in die falschen Hände geraten ...

Angie Sage, TodHunter Moon, Fährtenfinder

Hardcover

Verlag: Hanser

Preis: 17,50€


mehr lesen 0 Kommentare

"Percy Jackson auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane" von Rick Riordan

Ab 10  Jahren

Neue Monster und ganz neue Abenteuer mit Percy Jackson und Carter Kane!

 

Die Welten der alten Götter überlappen sich – und es gibt böse Mächte, die sich das zunutze machen wollen! Zum Glück treffen Percy und Annabeth angesichts der neuen Gefahren auf die Geschwister Kane, Nachkommen eines mächtigen Pharaos. Denn sie brauchen die Magie beider Welten, der griechischen und der ägyptischen, um das Böse abzuwehren. Neue Monster und ganz neue Abenteuer warten auf sie!

Enthält drei actiongeladene Geschichten aus der Welt der Mythologie: Der Sohn des Sobek; Der Zauberstab des Serapis; Die Krone des Ptolemäus.

Rick Riordan, Percy Jackson auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane

Hardcover

Verlag: Carlsen

Preis: 13,40€


mehr lesen 0 Kommentare

"1000 Sorgen sind zu viel für einen Tag" von Cilla Jackert

Ab 10  Jahren

Ein sehr liebenswürdiges Buch für Mädchen über die Sorgen und Gedanken des Lebens, aus der Sicht eines Kindes. Witzig, ehrlich und empfindsam.

 

Wenn Majken eines gut kann, dann ist es, sich Sorgen zu machen. Leberflecke, Schwermetalle, Raubüberfälle - alles macht ihr zu schaffen. Und jetzt auch noch dieser übergewichtige, sabbernde Köter, den ihre Mutter angeschleppt hat. Wo Majken doch Hunde nicht ausstehen kann! Doch dann lernt sie beim täglichen Gassigehen die alte Maja kennen. Endlich eine, der sie ihre ganzen Sorgen anvertrauen kann. Und mit Majas Hilfe beginnt Majken, die Dinge mit anderen Augen zu sehen ...

Hardcover

Verlag: Carlsen

Preis: 11,30€


mehr lesen 0 Kommentare

"House of Ghosts" von Frank M. Reifenberg

Ab 10  Jahren

Eine Villa zu erben, ist nicht übel. Wenn sich dann aber herausstellt, dass die Bruchbude aussieht, als würde sie jeden Moment einstürzen, ist so eine Erbschaft vielleicht doch kein Glücksfall. Melli wäre lieber in New York geblieben, statt in dieses deutsche Kaff zu ziehen. Aber weil Familie Bower notorisch pleite ist, greifen ihre Eltern die Gelegenheit beim Schopf und ziehen in die alte Villa ein. Melli merkt schon in der ersten Nacht, dass hier irgendwas nicht stimmt. Immer wieder ist ihr schaurig kalt und es kracht und knirscht im Gebälk. Manchmal hört sie sogar ein leises Seufzen. Zusammen mit dem Nachbarsjungen Hotte kommt Melli dem gut gehüteten Geheimnis ihrer Urgroßschwiegercousine Emilie auf die Spur und ist plötzlich mittendrin in einem richtigen Geisterabenteuer!

Hardcover

Verlag: ars edition

Preis: 13,30€


mehr lesen 0 Kommentare

"Federflüstern" von Holly-Jane Rahlens

Ab 10  Jahren

Eines der Bücher die uns besonders am Herzen liegen. Im Oktober 2016 hat uns Holly-Jane Rahlens ihr Buch bei uns in der Buchhandlung präsentiert!

 

Nach ihrem aufregenden Besuch in der fernen Zukunft sind Oliver, Iris und Rosa wieder sicher in unserer Zeit angekommen – oder vielleicht doch nicht? Noch ehe die Kinder herausfinden können, was nicht stimmt, erwartet sie schon ein neues Abenteuer: Aus Versehen geraten sie 125 Jahre zurück in die Vergangenheit, ins winterkalte Berlin des Jahres 1891! Genau in das Jahr, in dem der geniale Schriftsteller Mark Twain in Berlin wohnt. Vielleicht kann er den Kindern helfen, zurück ins Heute zu gelangen. Oder müssen sie für immer im 19. Jahrhundert bleiben?

Holly-Jane Rahlens, Federflüstern

Hardcover

Verlag: Rowohlt

Preis: 17,50€


mehr lesen 0 Kommentare

„Drachenreiter – Die Feder eines Greifs" von Cornelia Funke

Ab 10  Jahren

Die absolute Leseempfehlung für alle Funke- und Fantasy-Fans - Ein Sturz ins Abenteuer!

Im neuen Buch von Cornelia Funke treffen wir wieder alte Bekannte: Den nicht ganz so mutigen Homunkulus Fliegenbein, das widerborstige, liebeswerte Koboldmädchen Schwefelfell, die abenteuerlustige Lola Grauschwanz und natürlich den Drachen Lung...

Viele Zusammenhänge aus Band1 werden gut erklärt. So ist es auch unabhängig gut lesbar.

 

Ben hat in den Wiesengrunds eine neue Familie gefunden hat. Inzwischen wohnen sie in Norwegen, da man sich dort in der Abgeschiedenheit der Wälder besser um die bedrohten Fabelwesen kümmern kann. Als Lola Grauschwanz nach einem ihrer Erkundungsflüge ein Pegasusnest entdeckt ist die Freude und Aufregung bei den Wiesengrunds groß. Leider ist der Nachwuchs bedroht und nur die Sonnenfeder eines Greifs kann die Fohlen noch retten. So machen sich Ben und Barnabas mit einem ungewöhnlichen Expeditionsteam auf den weiten Weg nach Indonesien, um sie zu retten. Dort treffen sie auf eines der gefährlichsten Fabelwesen der Welt...

Eine spannende Geschichte mit vielen Hindernissen nimmt ihren Lauf.

 

Auch dieses Buch hat die für Cornelia Funke so typisch schönen Illustrationen.

Cornelia Funke, Die Feder eines Greifs

Hardcover

Verlag: Dressler

Preis: 19,60€


mehr lesen 0 Kommentare

"Caspar und der Meister des Vergessens" von Stefanie Taschinski

Ab 10 Jahren

 

Eine fantastische Geschichte über Freundschaft, Mut und die Kraft der Erinnerung. Spannend und düster wie Krabat für Jüngere.

"Alle fünfzig Jahr soll das jüngste Kind dem Meister gehören auf ewig.

Und es soll von seiner Familie vergessen sein, als wäre es nie geboren."

Zuerst glaubt Caspar noch an einen bösen Traum. In der Neujahrsnacht verschwindet sein kleiner Bruder Till spurlos, und seine Eltern können sich von einem Moment auf den nächsten nicht mehr an ihren jüngsten Sohn erinnern. Caspar findet heraus, dass ein uralter Pakt hinter dem Ganzen steckt und Till mit einigen anderen Kindern gefangen gehalten wird. Wild entschlossen macht er sich auf die Suche und gelangt schließlich nach Memoria. Doch wenn er Till retten will, muss er nicht nur gegen den geheimnisumwobenen Meister kämpfen, sondern auch gegen das Vergessen ...

 

Stefanie Taschinski, Caspar und der Meister des Vergessens

Hardcover

Oetinger

15,50€


mehr lesen 0 Kommentare

„Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt" von Nicholas Gannon

Ein Buch für todesmutige Tagträumer und heimliche Helden. Eine berührende und wunderschöne Geschichte über drei außergewöhnliche Kinder, besonders illustriert. Empfohlen ab 10 Jahren.

 

'Wir alle kennen absolut perfekte Jungen und Mädchen. Sie wohnen in absolut perfekten Häusern, die ihren absolut perfekten Eltern gehören. Sie ziehen sich absolut perfekt an, benehmen sich absolut perfekt und führen ein absolut perfektes Leben. Das ist absolut schrecklich. Sie sind nämlich absolut langweilig. Und deshalb ist es ein Glück, dass diese Geschichte nicht von so einem Kind handelt.' Der 11-jährige Archer will die Welt erforschen, vom Dschungel bis zur Wüste - genau wie seine Großeltern! Doch die verschwanden vor zwei Jahren spurlos bei einer Expedition am Südpol. Seitdem lassen Archers Eltern ihn kaum noch vor die Tür. Schluss mit der Entdecker-Tradition! Aber Archer wäre nicht Archer, wenn er nicht trotzdem überall Abenteuer finden würde - mit wilden sprechenden (ausgestopften) Tieren und gefährlichen Nachbarschafts-Monstern (wie der fiesen Mrs. Feasley). Und als eines Tages ein einäugiger Kapitän vor Archers Tür auftaucht und ihm einen Haufen Koffer mit Reiseaufzeichnungen übergibt, steht für Archer fest: Er muss zum Südpol reisen und seine Großeltern finden!

 

Nicholas Gannon, Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt

Hardcover

Coppenrath

17,50€


mehr lesen 0 Kommentare

"Die Popkörner – Ein Stern für Lou" von Stefanie Taschinski

Ab 10 Jahren

 

Das Einzige, worauf Lou sich freut, wenn sie an Hamburg denkt, ist ihre Cousine Motte. Doch die reagiert anders als erwartet auf die Verwandtschaft aus Kanada. Und auch in der neuen Schule hat Lou es sich einfacher vorgestellt ... Doch so schnell gibt Lou nicht auf! Als im Musikunterricht ein ganz besonderes Projekt ansteht, hat sie eine so verrückte wie großartige Idee, für die ihr nur noch die passenden Mitstreiter fehlen.

 

Ein Buch für Mädchen ab 10Jahren über Freundschaft, Eifersucht, Musik, Familie, erste Liebe, ... . Einfühlsam und berührend!

http://www.popkoerner.de/

 

Stefanie Taschinski, Die Popkörner, Ein Stern für Lou

Hardcover

Arena

13,40€


mehr lesen 0 Kommentare

"Broccoli Boy rettet die Welt" von Frank Cottrell Boyce

 Wenn man wie Rory der Kleinste in der Klasse ist, sollte man immer gut vorbereitet sein, besonders auf Attacken von Oberfiesling Tommy-Lee. Doch als sich Rory auf einer Klassenreise plötzlich knallgrün verfärbt, ist guter Rat teuer. Er landet im Krankenhaus auf der Isolierstation, und mit ihm – ausgerechnet- Tommy-Lee, der mysteriöserweise ebenfalls knallgrün ist. Sind beide vielleicht zu Superhelden mutiert? Um das herauszufinden, müssen sie sich nun wohl oder übel zusammenraufen und stürzen sich Nacht für Nacht mit dem Fensterputzeraufzug in die verrücktesten Abenteuer...

Hardcover, ab 11 Jahren

Carlsen Verlag, 15,50 €


mehr lesen 0 Kommentare

„Handschuh-Kid" von Julie Hunt/Dale Newman

Ab 10 Jahren

 

Ein spannendes Fantasieabenteuer als Graphic Novel.

Im Land Cadentia lebt ein Wunderkind mit einer außergewöhnlichen Begabung für das Klavierspiel: Handschuh-Kid. Von seinem Vormund hinter Schloss und Riegel gehalten, wird er nur herausgelassen, um bei Konzerten Geld zu verdienen. Doch eines Nachts taucht der Straßenjunge Shoestring, ein Seilläufer und Taschendieb, in Handschuh-Kids Turmzimmer auf. Zwischen den beiden ungleichen Jungen entwickelt sich eine Freundschaft, und so verhilft Shoestring dem Wunderkind schließlich zur Flucht. Dabei verschlägt es die beiden erst zu drei Riesen und dann in die Unterwelt. Dort offenbart sich auch die unheimliche Macht hinter Handschuh-Kids Talent

 

Julie Hunt, Handschuh-Kid

Hardcover

Verlag: Jacoby&Stuart

Preis: 20,60 €

 

Download
LESEPROBE
HANDSCHUH-KID.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.5 MB

mehr lesen 0 Kommentare