„Vier Wünsche ans Universum“ von Erin Entrada Kelly übersetzt von Birgitt Kollmann

Ab 10 Jahren

Eine ganz besonders schöne Geschichte von fünf Kindern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch hat das Schicksal so einiges mit ihnen vor. Was? Du glaubst nicht an das Schicksal? Dann solltest du dir dieses Buch auf keinen Fall entgehen lassen. Denn ich bin mir ganz sicher, dass du Kaori und mir nach der Lektüre zumindest zustimmen wirst, dass es keine Zufälle gibt!!!

 

Valencia ist mutig und abenteuerlustig. Sie ist zwar gehörlos und hat deshalb kaum Freunde, aber das macht nichts. Solo ist ja ohnehin das Beste. Das erspart einen viel Ärger. Virgil ist da ganz anders. Er ist schwach, mager und ein Riesenversager. In seine Familie, alles Menschen mit großen, übersprudelnden Herzen, die an eine überkochende Suppe erinnern, will er nicht so recht passen. Neben ihnen fühlt er sich wie eine Scheibe trockener Toast. Zum Glück hat er Gulliver, sein Meerschweinchen und guter Freund. Virgil kann ihn zwar alles erzählen, aber gerade braucht er Hilfe anderer Art, praktische Ratschläge. Dafür hat er Kaori Tanaka, Lebensberaterin mit hellseherischen Fähigkeiten und einem einzigen Kunden, Virgil. Unterstützt wird Kaori von ihrer kleinen Schwester, Gen. Sie ist fest entschlossen, eines Tages Weltmeisterin in irgendetwas zu werden. Nur das irgendetwas ändert sich ständig. Momentan dreht sich alles ums Seilspringen. Und dann ist da noch Chet. Immer bereit auf andere loszugehen und immer auch hundertachtzig. Nein, Freunde sind die Fünf wirklich nicht. Zumindest nicht bis zu dem Tag, an dem das Schicksal sie alle zusammenführt; Virgil und sein Meerschweinchen, Gulliver, in einem Brunnen feststecken, ein Bully in seine Schranken gewiesen wird und Freundschaften geschmiedet werden. Eine der schönsten Geschichten der letzten Zeit!!!

Hardcover

Verlag: dtv

Preis: 15,40€


Kommentar schreiben

Kommentare: 0