„Haifischzähne“ von Anna Woltz, übersetzt von Andrea Kluitmann

Ab 10 Jahren

 

Atlanta hat einen äußerst waghalsigen Plan. Sie muss innerhalb 24 Stunden eine Radtour rund um das Ijsselmeer schaffen und das sind doch sage und schreiben über 360 km. Sie macht es für ihre Mutter, denn diese hat eine spezielle Liebe zum Ijsselmeer. Aber dann stößt sie nach kurzer Zeit mit Finneley, der auf seinem Rad nach irgendwo unterwegs ist, zusammen. Auch bei ihm hängt seine „Flucht“ von zu hause mit seiner Mutter zusammen. Beide haben aus unterschiedlichen Gründen das gleiche Ziel: Einfach weg von zu hause zu sein! Atlanta um dem unerträglichen Warten, das jetzt seinen Höhepunkt nimmt, zu entfliehen und Finnley weil er sich daheim fehl am Platze und ungeliebt fühlt. Anfangs findet Atlanta Finnleys Gegenwart eher als störend und hätte ihn lieber früher als später los. Aber mit der Zeit ist sie dann doch ganz froh, dass er an ihrer Seite ist. Und für beide nimmt nun eine abenteuerliche Fahrt mit einigen Hindernissen ihren Lauf. Ob sie wohl ihr Ziel erreichen werden?

 

Wer kennt es nicht, dieses Gefühl des unabwendbaren Schicksals vielleicht doch zu entkommen, wenn man nur lange genug und fest daran glaubt – und dabei in die Pedale tritt. Anna Woltz versteht es auch in diesem Buch gekonnt mit sensiblen Themen sehr behutsam, sacht und verständlich umzugehen.


 

Hardcover

Verlag: Carlsen

10,90€


Kommentar schreiben

Kommentare: 0