Unsere Tipps - Sachbücher

"Hubert Reeves erklärt uns Die Artenvielfalt" von Hubert Reeves und Nelly Boutinot mit Illustrationen von Daniel Casanave

Ab 8  Jahren

 

Hubert Reeves, der international berühmte Astrophysiker beschreibt in diesem Sachcomic, wie wichtig es auch für uns Menschen ist, die Artenvielfalt zu erhalten. Denn in der Natur ist alles miteinander verbunden und der Ausfall auch nur eines einzigen Puzzleteils kann sich auf das gesamte System auswirken. So ist es Reeves dringlichste Botschaft, dass wir Menschen vorsichtig mit unserer Natur umgehen. Denn nur wenn wir die Artenvielfalt erhalten, können auch wir überleben. Durch die Wahl des Mediums Comic mit seinen fröhlich farbigen Illustrationen und prägnanten kurzen Textpassagen werden Kinder nicht nur zum selbst Lesen motiviert. Auch die durchaus komplexen Netzwerke der Artenvielfalt werden so nachvollziehbar und kindgerecht erklärt.

 

Ein ungewöhnliches, top aktuelles Sachcomic für Kinder, das nicht nur über die Vielfalt der Natur und die Gefahren, denen sie ausgesetzt ist, aufklärt, sondern auch Mut macht!

 

Zum Glück gibt es auch noch weitere Bände aus dieser Serie:

  • "Hubert Reeves erklärt uns den Wald" (Um dieses Buch per Mail zu bestellen einfach hier klicken!)
  • "Hubert Reeves erklärt uns den Ozean" (Um dieses Buch per Mail zu bestellen einfach hier klicken!)

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Hans Christian Andersen: Die Reise seines Lebens“ von Heinz Janisch mit Illustrationen von Maja Kastelic

Ab 4 Jahren

 

Das wunderbarste Märchen ist das Leben selbst.

 

Elsa ist sieben und fährt mit ihrer Mutter in der Pferdekutsche nach Kopenhagen. Mit ihnen reist ein älterer Herr, der sich als Hans Christian Andersen vorstellt. Die zwei kommen ins Gespräch und als Elsa erfährt, dass Herr Andersen Märchen liebt, bittet sie ihm, ihr eines zu erzählen. Und so erzählt er ihr das Märchen von einem Jungen, der fliegen lernte, das Märchen seines Lebens. Und was als sehr traurige Geschichte beginnt, endet in einem Königreich der Buchstaben, als Hans seine Freude am Schreiben findet und es schafft nur mithilfe seiner Fantasie alles Mögliche und Unmögliche passieren zu lassen.

 

Ein wunderschön einfühlsames Porträt vom berühmten Märchenerzähler Hans Christian Andersen und seinem literarischen Schaffen. Großartig als Hybrid aus Bilderbuch und Graphic Novel illustriert.


mehr lesen 0 Kommentare

„Sophie Scholl“ von Heiner Lünstedt mit Illustrationen von Ingrid Sabisch

Ab 14 Jahren

Die Erzählung in dieser Grafic Novel beginnt im Jahr 1937. Zu dieser Zeit ist Sophie bereits 16 Jahre alt und wohnt mit ihrer Familie in Ulm. In kurzen, prägnanten Szenen werden die verschiedenen Lebensstationen bis zu ihrer Hinrichtung dokumentiert. Man lernt sie hauptsächlich Regimezweiflerin und Widerstandskämpferin kennen. Die Bilder unterstreichen sehr schön das Geschriebene und unterstreichen dadurch das Leseerlebnis


mehr lesen 0 Kommentare

„Yasmina und die Kartoffelkrise“ von Wauter Mannaert

Ab 9 Jahren

 

Eine Geschichte voller Kartoffel, Witz und Abenteuer!

 

Yasmina ist eine leidenschaftliche Köchin und liebt frische Zutaten, vor allem Gemüse und essbare Wildpflanzen. Zum Glück hat sie ein paar Nachbarn, die sie mit frischem Gemüse aus ihrem Schrebergarten versorgen, denn so kann sie ihrem Papa, mit dem sie in bescheidenen Verhältnissen lebt, täglich köstliche Gerichte zubereiten. Doch eines Tages werden diese Schrebergärten planiert und an deren Stelle genmanipulierte Kartoffeln angebaut. Ein mysteriöses Unternehmen will mit einer völlig neuen, nur aus diesen Kartoffeln hergestellten Produktpalette ein kommerzielles Monopol über den Lebensmittelmarkt erlangen. Denn es handelt sich um unwiderstehliche Kartoffeln, die es in allen Geschmacksrichtungen praktisch verpackt in Plastiktüten gibt. Noch nie war Essen so einfach. Und dieses neue Produkt schlägt auch tatsächlich ein. Bald sind alle ganz verrückt nach den Kartoffeln aus Plastiktüten mit Bolognese-Geschmack oder Hähnchen mit Apfelmus-Geschmack. Die Leute wirken fast, als wären sie süchtig und fangen an, sich merkwürdig zu benehmen ... Yasmina muss dagegen vorgehen!

 

Die Begeisterung Wauter Mannaerts für sein liebevoll gestaltete Graphic Novel und Yasminas Leidenschaft für gutes Essen reißen einen richtig mit. Besonders schön sind auch die Illustrationen. Sie stecken voller Komik und Liebe zum Detail. Die Schrift ist gut lesbar und weite Strecken des Graphic Novels kommen sogar ganz ohne Text aus. Und am Ende gibt es sogar auch noch ein paar Rezepten auf Kartoffelbasis!!!

 

Ein schmackhaftes und fantastisches Lesevergnügen!

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Es war einmal … der Mensch. Das alte Ägypten “ von Jean-Charles Gaudin und Afroula Hadjiyannakis mit Illustrationen von Jean Barbaud.

Ab 6 Jahren

 

Erinnert ihr euch noch an die erfolgreiche Animationsserie »Es war einmal... der Mensch«, die Generationen von Kindern und Jugendlichen vergnüglich weitergebildet hat? Nun gibt es die beliebten Helden Maestro, Peter, Pauline, Jumbo Junior, Klotz und das Ekel auch in Comic-Form zu entdecken. Gemeinsam mit ihnen machen wir uns auf die Reise durch die Geschichte von der Urzeit bis heute und beobachten dabei die faszinierende Entwicklung der Menschheit.

 

Der bewährte Mix aus informativer Rahmenerzählung und Episoden mit viel Witz aus dem Leben der Charaktere bleibt natürlich erhalten und so gelingt auf ein Neues eine wunderbar spielerische Annäherung an die Geschichte der Menschheit. Die sechs Bände der Serie hängen zusammen und bieten einen schönen Überblick von der Urzeit bis hin zur Zeit Leonardo da Vincis.

 

In Band 2„Es war einmal … der Mensch. Das alte Ägypten “ starten wir 7000 Jahre vor unserer Zeit, erleben mit wie die Landwirtschaft geboren und weiterentwickelt wird, beobachten, wie sich die ersten Siedlungsgebiete erschließen, richten unseren Blick nach Mesopotamien und dessen Hochkulturen erfahren wie die Sumerer die Schrift und die Zeiteinteilung erfinden, beobachten den Beginn der zivilisierten Gesellschaft in Ägypten, erfahren etwas über die maßlosen Träume der Pharaonen und das harte und gefährliche Leben der Arbeiter. 3000 Jahre Geschichte, und das auf nur 48 Seiten. Natürlich wird hier vieles nur angeschnitten, aber die spielerische Annäherung mit viel Humor und Slapstick macht neugierig und kann ein Initiator für ein tieferes Eintauchen in die Materie sein.

 

Ein Muss für kleine und große Historiker!

 

Hier alle Bände in der richtigen Reihenfolge:

  • Es war einmal... der Mensch. Band 1: Die Urzeit
  • Es war einmal... der Mensch. Band 2: Das alte Ägypten
  • Es war einmal... der Mensch. Band 3: Die Wikinger
  • Es war einmal... der Mensch. Band 4: Rom
  • Es war einmal… der Mensch. Band 5: Der Hundertjährige Krieg
  • Es war einmal… der Mensch. Band 6: Die Zeit von Leonardo da Vinci

mehr lesen 0 Kommentare

„Die Vunderwollen“ von Jourdy Camille

Ab 7 Jahren

 

Jo hat es grade nicht so einfach mit ihrer Familie. Da kommt es ihr gerade recht, dass sie, als sie sich dazu entschlossen hat, beim Camping Ausflug im Wald davonzulaufen, auf eine kleine Reisegruppe trifft. Und so gelangt  sie in ein wundersames Land voller märchenhafter Wesen und sprechender Tiere. Wie zum Beispiel das freche Katzenkinderwesen Nouk der auf der Suche nach seiner Mama ist, Pompon den sechsbeinigen Hund, der gerne bunte Gummistiefel trägt und auf den man sich nicht verlassen kann, wenn es Ärger gibt oder Maurice das süße Törtchen, ähhm ich meine den meckernden Fuchs.

 

Doch ihre neuen Freunde sind in großer Not. Denn Kaiser Kater, der sich zwar Kaiser nennt, aber in Wahrheit nur ein fetter, fieser Kater ist, nimmt ihnen alles weg und er hat auch ihre Freunde seit fast einem Monat in einen Kerker gesperrt. Ihre einzige Change sie zu retten, ist das Kostümfest, das zum Geburtstag von Kaiser Kater stattfindet. Denn nur an diesem Tag lassen die Wachen jeden ins Schloss, der verkleidet ist. Und schon ist Jo mittendrin im Trubel, in der kaiserlichen Geburtstagsfeier und einem fantastischen Abenteuer.

 

Eine vergnügliche Geschichte mit entzückenden Charakteren, viel Situationskomik und lustigen Dialogen, an der sicher nicht nur Kinder ihre Freude haben werden. Da der Text in Handschrift verfasst ist, kann es sein, dass manche LeserInnen sich beim selberlesen eventuell schwer damit tun. Die sehr feinen und detaillierten aquarellierten Illustrationen sind ein Vergnügen und machen einen Großteil des Charmes dieses Graphic Novels aus.


mehr lesen 0 Kommentare

„Selma tauscht Sachen. Ein Hundeleben“ von Martin Baltscheit mit Illustrationen von Anne Becker

Ab 6 Jahren

 

Selma hat Angst vor Hunden. Da hilft auch das „Die wollen nur spielen“ von ihrer Mama nichts! Als die dann auch noch meint, Selma soll sich doch einfach einmal in einen Hund hineinversetzen, nimmt Selma ihre Mama einfach beim Wort und tauscht kurzerhand mit Princessa einer süßen Pudeldame den Körper. Dabei lernt Selma nicht nur so einiges über die Freuden und Leiden des schönen Hundelebens, sondern hilft auch noch einem anderen Kind die Angst vor Hunden zu überwinden und findet auch gleich noch einen ganzen Haufen neuer Freunde für sich und ihre Familie.

 

Ein grandios witziges Graphic Novel mit herrlichen Illustrationen, die jede Gefühlsregung von Selma, Selma-Princessa, Princessa-Selma und Princessa wunderbar einfangen. Wir lachen, leiden, schnüffeln und fürchten uns mit ihr. Eine unbedingte Leseempfehlung.

 

Durch den reaktiv wenigen Textanteil die große, gut leserliche Schrift ist es auch wunderbar für noch nicht ganz so geübte LeserInnen geeignet.

 

Zum Glück ist Band 2 "Selma tauscht Sachen: Opaleben" auch schon erhältlich!


mehr lesen 0 Kommentare

„Nika, Lotte, Mangold!“ von Thomas Wellmann

Ab 8 Jahren

 

Nika, Lotte und Mangold sind Freundinnen. Jeder ein ganz eigner Charakter und zusammen haben sie alles Mögliche und vor allem eine Menge Spaß. Egal ob sie sich in Stil und Perfektion beim Golfspielen üben, sich wilde Schneeballschlachten liefern oder gemeinsam auf Rache sinnen. Ihre witzigen, alltäglichen Abenteuer sind mal albern, mal nachdenklich und immer mit viel Humor. Die kurzen Textpassagen sind einfach zu lesen und dadurch ein wunderbar lustiger Erstlesespaß. Auch die fröhlichen und trubeligen Illustrationen eignen sich wunderbar für noch ungeübtere LeserInnen, da man schon beim Anschauen erkennen kann, um was es in der Geschichte geht. Das erleichtert das Verständnis und macht ganz besonders neugierig aufs Selberlesen.

 

Zum Glück ist auch schon Band 2 erhältlich:

"Nika, Lotte, Mangold!: Weiter geht´s"


mehr lesen 0 Kommentare

„Zack!“ von Volker Schmitt mit Illustrationen von Màriam Ben-Arab

Ab 6 Jahren

 

Bonny ist von ihrem neuen Zuhause nicht ganz so begeistert, umso mehr dafür aber von Piraten. Doch dann trifft sie in ihrer ersten Nacht im neuen Haus am Meer auf einen waschechten Piraten. Zumindest ist sich Bonny sicher, dass der große Mann mit rotem Bart und einem fehlenden Bein ein Pirat sein muss. Der große Mann selbst ist sich da nicht so sicher, denn er kann sich an nichts mehr erinnern.

 

So nennt Bonny ihn einfach Zack und ist wild entschlossen, ihm zu helfen. Und schon ist ein neues Holzbein geschnitzt, ein seetüchtiges Floß gebaut und die neue Crew in See gestochen. Doch damit fängt das fantastische Abenteuer gerade erst an.

 

Ein lustiges und abenteuerliches Graphic Novel rund um ein außerordentlich einfallsreiches, mutiges Mädchen. Die Schrift ist groß und gut lesbar. Die Illustrationen sind stimmungsvoll und reißen einen mitten hinein in die Geschichte. Vor allem die Darstellung der Charaktere ist großartig gelungen. Man kann nicht anders als mitzufiebern.


mehr lesen 0 Kommentare

„Kleiner Strubbel – Coconuts Schatz“ von Pierre Bailly und Céline Fraipont

Ab 3 Jahren

 

Fantastische Comic-Abenteuergeschichten und das ganz ohne Worte!

 

Wie in jedem seiner Abenteuer muss der kleine Strubbel erst mal aufstehen, frühstücken und wird liebevoll von seiner Mama verabschiedet, bevor er sich auf in ein neues fantastisches Abenteuer macht. Heute hat es geschneit und der kleine Strubbel findet auf seinem schneebedeckten Weg eine Muschel! Die macht nicht nur wunderschöne Geräusche, sondern zieht ihn auch prompt in sein nächstes Abenteuer, dieses Mal auf hoher See. Dort retten ihn eine draufgängerische Piratin und ihre Crew und nehmen ihn mit auf Schatzsuche. Doch bevor sie ihren Schatz finden, müssen sie noch so einiges bewegen und den einen oder anderen Wutausbruch überstehen und abwenden, bevor der kleine Strubbel wie auch sonst rechtzeitig und wohlbehalten zum Abendessen zurück bei seiner Familie ist.

 

Besonders schön an diesem Graphik Novel ist, dass es ganz ohne Worte auskommt und dennoch verstehen schon die allerkleinsten, was in der Abenteuergeschichte passiert. Und immer lernt man auch ein kleines bisschen was. In diesem Abenteuer geht es nämlich nicht nur um eine rasante Schatzsuche, man sieht auch, dass es viele andere Möglichkeiten als Schreierei und Gewalt gibt, um ans Ziel zu kommen und dass Teilen immer schöner ist als alles für sich alleine zu beanspruchen.

 

Die Illustrationen, aufgeteilt in regelmäßige Panels, sind wunderbar bunt, stecken voller Leben und Fantasie, sind aber nicht zu überladen und konzentrieren sich immer auf das Wesentliche. So kann man der Geschichte problemlos folgen. Eine klare Anschau-Empfehlung!!!!


mehr lesen 0 Kommentare

„Hubert Reeves erklärt uns den Ozean“ von Hubert Reeves mit Illustrationen von Daniel Casanave

Ab 8 Jahren

 

In seinem Comic-Roman nimmt der renommierte Astrophysiker Hubert Reeves die Kinder Helene und Mohammed, ihre Lehrerin und uns als Leser auf eine spannende Reise mit, um uns die Zusammenhänge der Ozeane zu erklären. Als Allererstes holt er geschichtlich aus und veranschaulicht uns, wie der Ozean ursprünglich entstanden ist. Die Reise beginnt in der Normandie, wo er uns anhand der Kreidefelsen von Èntretat das immense Alter der Meere veranschaulicht. Unsere Expedition geht dann weiter nach "Le-Mont-Saint-Michel" wo er anhand dieser einzigartigen felsigen Insel die Gezeitenströmungen bildhaft erklärt. So erfahren wir während der langen Reise noch vieles mehr: Woher der Salzgehalt der Meere kommt, warum das Meerwasser immer salzig ist, wie die Farbe des Meeres mit der Sonneneinstrahlung zusammenhängt, wie die Meeresströmungen entstehen und welche Auswirkungen sie auf unser Klima haben. Auch lässt er die Kinder einfache Experimente durchführen, um die Dichte des Wassers zu erklären. Die Reise geht weiter auf die offene See, wo sie schließlich auch eine abenteuerliche Fahrt mit einem Tauchboot unternehmen. Während all dieser Unternehmungen erklärt er anschaulich und gut verständlich die naturwissenschaftlichen Zusammenhänge. Dadurch wird uns klar, dass dies alles zu einem großen Ganzen gehört und wie wichtig es für uns Menschen ist, die Meere zu schützen.

 

Für alle Wissensbegierigen, die mehr über den Zusammenhang der Natur erfahren möchten.

 

In mir hat dieses Buch auch die Neugierde geweckt, sodass ich während des Lesens soweit wie möglich die angegebenen Orte im Internet recherchiert habe.

 

 

Zum Glück gibt es auch noch weitere Bände aus dieser Serie:

  • "Hubert Reeves erklärt uns den Wald" (Um diesess Buch per Mail zu bestellen einfach hier klicken!)
  • "Hubert Reeves erklärt uns die Artenvielfalt" (Um dieses Buch per Mail zu bestellen einfach hier klicken!)

 


mehr lesen 0 Kommentare

"Künstliche Intelligenz: Fantasie und Realität (Die Comic-Bibliothek des Wissens) “ von Jean-Noel Lafargue

Ab 8 Jahren

 

Ein inhaltlich gut gelungener Einstieg in das Thema künstliche Intelligenz für Neulinge auf diesem Gebiet. Die satirische Art und Weise, in der hier erzählt wird, ist zwar etwas eigenwillig, aber davon abgesehen bietet dieser in eine Geschichte eingebettete Sach-Comic einen guten Rundumblick in Sachen KI. Angefangen in der Antike über Descartes, von Lochkarten gesteuerten Webstühlen, Kybernetik, Deep Blue, High-Frequency Trading bis hin zu den vielen beunruhigenden Anwendungsgebieten von künstlicher Intelligenz heutzutage gibt es viele Anregungen, weiter nachzuforschen.

 

Diese Geschichte spielt in der nahen Zukunft. Die Menschen haben wieder einmal einen von Robotern ausgefochtenen Krieg geführt und überall Chaos verbreitet. Selbst ihre Archive mit all ihren Aufzeichnungen haben sie dieses Mal zerstört und nun wissen sie nicht mehr, wie es überhaupt zu diesem Konflikt kommen konnte. So schicken sie den Roboter Gladys mithilfe von Google Time Travel zurück in das Jahr 2018. Er soll nicht nur das vernichtete Gedächtnis der Menschheit zurückzuholen, sondern auch herausfinden, wie das Verhältnis zwischen Menschen und künstlicher Intelligenz ins Rutschen gekommen ist. Als Mensch getarnt erforscht Gladys die Fantasien und Techniken, die seit dem 13. Jahrhundert die Menschen dazu angetrieben haben, immer fähigere Roboter zu schaffen. Staunend stellt er fest, dass sie törichterweise vor diesen Maschinen stets mehr Angst hatten als vor ihren eigenen Artgenossen.

 


mehr lesen 0 Kommentare

„Das Universum: Kosmische und künstlerische Kreativität“ von Hubert Reeves mit Illustrationen von Daniel Casanave

Ein weiterer, sehr geglückter Band der großartigen Serie der Comicbibliothek des Wissens, die komplexe Sachverhalte in einfachen Worten besser verständlich machen möchte. Und das auch noch in Comicform!!!

 

Anhand sehr anschaulicher und überraschender Beispiele erklärt uns der berühmte Astrophysiker Hubert Reeves die Entstehung, Zusammensetzung und Ausdehnung des Universums. Aber nicht nur aus physikalischer Sicht, sondern auch aus philosophischer. Denn, es gibt eine grundsätzliche Beziehung zwischen uns und den Sternen, und zwar die schöpferische Kraft, die uns dazu treibt immer etwas Neues zu schaffen. Das ist nicht nur sehr spannend zu lesen, sondern auch wunderbar anzuschauen, denn auch der französische Comiczeichner Daniel Casanave schafft es durch seine klaren Linien uns den Kosmos als Kunstwerk näher zu bringen.

 

Ein wunderbares Buch, das dazu anregt, über vermeintlich Selbstverständliches neu nachzudenken.

 

Hubert Reeves, Das Universum: Kosmische und künstlerische Kreativität

Sachbuch

Verlag: Verlagshaus Jacoby & Stuart

12,40€ 


mehr lesen 0 Kommentare