"Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" von Judith Kerr

Ab 12 Jahren

Berlin, Anfang 1933: Die Nazis stehen kurz vor ihrem entscheidenden Wahlsieg. In letzter Minute reist die neunjährige Anna, Tochter eines bekannten jüdischen Schriftstellers und Journalisten, gemeinsam mit ihrer Familie in die Schweiz. Ein Leben in Deutschland kommt für die Familie nicht mehr in Frage. Doch vieles von dem, was zu ihrem Alltag gehörte, muss in Berlin bleiben – auch Annas rosa Stoffkaninchen. Und so beginnt für die Familie ein Leben auf der Flucht …

 

Da Annas Familie die Gräueltaten des zweiten Weltkrieges nicht direkt miterleben, ist dieses Buch ein milder Einstieg in das Thema Nationalismus und Holocaust. 

Paperback

Verlag: Ravensburger

Preis: 9,30€


Kommentar schreiben

Kommentare: 0