„Dumme Ideen für einen guten Sommer“ von Kiera Stewart

Ab 12 Jahren

Edith hat es nicht leicht in ihrer Familie: Ein eher verträumter Vater, eine strenge, überbesorgte

Mutter und zwei jüngere Zwillingsgeschwister, die nervig, hochintelligent und besonders altklug sind.

Edith selbst ist eher ruhig und schüchtern und „kämpft“ gerade gegen eine Rivalin um ihre einzig richtige Freundin. Als ihre Großmutter, die sie noch nie zu Gesicht bekommen hat, stirbt, muss die

ganze Familie zusammen mit ihrem Onkel und ihrer Cousine das alte Haus der Großmutter renovieren, damit es dann verkauft werden kann. Dort angekommen trifft sie seit langer Zeit

auf ihre gleichaltrige, absolut coole Cousine Rae und erfährt viel über ihre dorfbekannte, einzigartige, rebellische Großmutter. Bei den Aufräumarbeiten entdecken die beiden Mädchen eine Liste mit 9 Ideen für einen Sommer, die ihre Großmutter geschrieben hat und die Beiden beschließen es ihr nachzumachen. Und somit beginnt für die Mädchen „Ein guter Sommer mit dummen Ideen“ und vielen Abenteuern, der viel zu schnell vorbei geht und „Edie“ auch ein ganzes Stück selbstbewusster macht.

Hardcover

Verlag: Carlsen

Preis: 15,50€


Kommentar schreiben

Kommentare: 0