"Liebevolle elterliche Führung" von Mathias Voelchert

Erziehungs/Elternratgeber

Ein Stern am Himmel und womöglich ein AHA-Erlebnis für alle Eltern die wollen, dass ihre Kinder nicht funktionieren sondern kooperieren!

 

Ein Buch, das sich mit vielen sehr lebensnahen Situationen beschäftigt, wie Probleme mit oder in der Schule (auch im Umgang und Gespräch mit Lehrern), der Pubertät, aber auch den Hürden mit den kleinen Zwergen, die genau wissen was sie wollen und uns Eltern dann schön an der Nase herumführen ;-). Mathias Voelchert ist ein "Mitarbeiter" im FamilyLab von Jasper Juul und so auch die Herangehensweise in diesem Ratgeber. Das Buch versucht zu vermitteln wie man in sanftem, liebevollem und doch klarem Ton die Führung übernimmt und Regeln und Zusammenarbeit einfordert ... . Ausprobieren und staunen – es funktioniert.

 

Verlagstext:

Nie mehr der Butler der Familie sein - das wünschen sich viele Mütter und Väter. Doch was tun, wenn die Tochter jeden Abend scheinbar ohne Grund ausrastet? Wenn der Sohn sich weigert, die Spülmaschine auszuräumen? Selbst wer unter Erwachsenen mühelos den Ton angeben kann, kapituliert oft vor den Wünschen und Launen von Kindern und Jugendlichen. Wie es gelingt, eine zeitgemäße Autorität in der Familie umzusetzen und wo Eltern im Alltag die Grenzen zwischen Gewähren lassen und liebevoller Direktive setzen, dafür bietet der erfahrene Familienberater Mathias Voelchert eine Fülle von Vorschlägen. Wer die Familie liebevoll führt, sorgt für einen Familienalltag voll guter Laune und Gelassenheit statt Streit und Stress.

 

Verlag: Beltz

Preis: 15,40€


Kommentar schreiben

Kommentare: 0