"Die Königinnen der Würstchen" von Clémentine Beauvais

Ab 14  Jahren

Mitreißend und in seiner Aktualität sehr beeindruckend. Ein Jugendroman zu den Themen  Schönheitsklischees/ - wahn, Mobbing & Courage

Absolute Leseempfehlung von der LESEWELT!

 

Drei Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren, Mireille, Astrid und Hakima werden über Facebook und Co. als die "Würsten des Jahres" an ihrer Schule nominiert, weil sie nicht den Schönheitsidealen ihrer Gesellschaft entsprechen. Aber die 3 Prinzessinnen der "Häßlichket" beugen sich nicht ihrem Schicksal und sehen zu wie sie immer mehr und mehr verletzt, gedemütigt und bewertet werden und beschließen statt in Trauer und Frustration zu versinken, den Angriffen entgegen zu treten in Form einer friedlichen Revolution - einer mehr tägigen Radtour als "Die drei Würste des Jahres" durch halb Frankreich mit eigenem Würstchenverkaufswagen. Ziel ist Paris pünktlich zum 14. Juni. An diesem Tag wollen sie die Präsidentinnen-Party crashen. Jedes Mädchen hat hierfür ihre weiteren Gründe. Begleitschutz finden sie durch Hakimas älteren Bruder, der mit dieser Tour auch seine persönliche Geschichte beeinflussen will.

 

 "Die Königinnen der Würstchen" zeigt einen Weg sich und seinen wahren Freunden treu zu bleiben. Nämlich nicht unter dem Aspekt des Belehrenden oder des tragischen Schicksals, sondern mit einer Wucht an Humor, Witz und unverblümter Ehrlichkeit, dass man am Ende des Buches weint und lacht zugleich. Ein Buch am Zahn der Zeit, das nichts beschönigt, sondern die Wahrheit ausspricht und zu mehr Eigeninitative in eigener Sache verleitet. (Denn wer ist schon mit seinem Aussehen und seiner Art immer im Reinen und bleibt unbeeindruckt vom Medienrummel, ob im kleinen oder gr0ßen Kreis? - Schon gar nicht im Alter zwischen 12 und 16 Jahren.)

Hardcover

Verlag: Ravensburger

Preis: 13,40€


Kommentar schreiben

Kommentare: 0