"Mias Bohne“ von Astrid Henn

Ab 4 Jahren

Mia wünscht sich ein Tier, am allerliebsten, einen Elefanten. Aber ihre Mama denkt da ganz praktisch. Und so bekommt Mia einen Bohnensamen!!! »Das ist auch etwas Lebendiges«, meint Mama. So ein Blödsinn, denk sich Mia aber den Samen setzt sie trotzdem ein und beschließt, dass eben die Bohne jetzt ihr Haustier ist. Pflanzentierpflegerin zu sein ist toll. Aus der Babybohne wird ein kleines Pflänzchen, das Mia in ihrem Puppenwagen spazieren fährt und mit Gartenschlauchlimonade versorgt. Aber leider hat sie jetzt kaum noch Zeit, um mit ihrer besten Freundin zu spielen. Und die Bohne wird immer größer ...

 

Eine witzige und warmherzige Geschichte die uns zeigt was es heißt Verantwortung zu übernehmen und sich ganz alleine um etwas zu kümmern.

Bilderbuch

Verlag: FISCHER Sauerländer

15,50€ 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0